Montag, 1. Februar 2016

Illegalenkrise einfach gelöst

Erstmal die Begriffe richtig definieren und nicht wie in den Medien durcheinander würfeln

Flüchtling:
Flieht vor einer Bedrohung, meist Angst um sein Leib und Leben

Migrant:
Sucht eine bessere Zukunft, MUSS vorher etliche Papiere und Nachweise sowie Erlaubnisse des Landes erhalten in das er will.

Asylant:
Sucht Asyl, da verfolgt - war mal vlt. Flüchtling

Abgelehnter Asylsuchender:
Schmarotzer der raus geworfen gehört

Abgelehnter Migrant:
Schmarotzer der zu nichts nutze ist, gehört raus geworfen

Anerkannter Flüchtling/Asylsuchender:
Hat Asylstatus, darf SOLANGE bleiben bis es zuhause wieder 'Normal' ist und wird dann rückgeführt


Wieso also bleiben die ALLE auf ewig, 90% sind zu nichts, aber auch absolut gar nichts zu gebrauchen.
Wie haben keine Ziegen in Europa die man hüten muss, Wir haben keine Kamele die man Reiten kann, Wir haben keine Kinder die man heiraten und vögeln kann.
Was soll das ganze also?

Jedoch um es zu relativieren, diese Menschen sind nicht schuld
Schuld ist unsere Politik und damit unsere gewählten Volksvertreter.