Montag, 30. November 2015

Illegaler Asylbetrüger vs. Hartz4 Empfänger

Hartz IV Erhöhung zum 01.01.2016 Zum 01.01.2016 werden die Hartz IV Regelsätze angehoben, wie das Bundeskabinett am 23.09.2015 beschlossen hatte. Für Alleinstehende steigt der Regelsatz um 5 Euro von 399 Euro auf 404 Euro (Erhöhung um 1,25 Prozent). Entsprechend steigen auch die Beträge für Partner in der Bedarfsgemeinschaft, von 360 Euro auf 364 Euro. U25 ohne Genehmigung zum Auszug sowie für Kinder (siehe Tabelle weiter unten) wurden bei der Erhöhung ebenfalls berücksichtigt. Dem gegenüber stehen 1004 Euro die einem Illegal in Deutschland eingereisten zustehen. Vergleichen wir mal kurz Arbeiter 50 Jahre - Deutscher - 30 Jahre Geschuftet und Steuern gezahlt - fällt da er das Pech hat nicht mehr gebraucht zu werden unverschuldet in Hartz 4. Obwohl er jahrelang Beiträge gezahlt hat bekommt, muss er sein Vermögen offenlegen und benutzen d.h. ausgeben bevor er H4 bekommt. Bekommt dann irgendwann H4 wenn sein sauer verdientes erspartes Geld weg ist, in Höhe des Regelsatzes von 404 Euro. Illegaler Asylbetrüger - woher auch immer - NIE gearbeitet in DE - NIE Steuern oder dergleichen bezahlt - fällt da er Glück hat in das Deutsche Sozialsystem bzw. überfällt es. Als Lohn bekommt er - ohne Prüfung ob er Vermögen hat! - jeden Monat vom deutschen Steuerzahler 1004 Euro geschenkt. Wenn das keine Himmelschreiende Schweinerei ist weiß ich nicht was eine Schweinerei ist.