Mittwoch, 2. März 2016

'Einzelfälle' seit Januar 2016 - unfassbar grausame sexuelle Straftaten der 'Flüchtlinge'

  1. 05.02.2016: Flüchtling Araber/Afrikaner schlägt auf deutsche Frau mehrfach in aller Öffentlichkeit ein, flieht, als eine Passantin aufmerksam wird. Polizei fahndet:
  2.  
  3. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12726/3244067
  4.  
  5. ******
  6.  
  7. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65858/3243824
  8.  
  9. 05-02-2016: Migrant mit südländischem Aussehen geht als Südländer zum Karneval in Weselund belästigt Frauen sexuell
  10.  
  11. ******
  12.  
  13.  
  14. Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Ermittler der "AG-Riedbach", die den bislang vorliegenden Hinweisen und Spuren mit Hochdruck nachgehen, bitten die Bevölkerung nochmals um deren Mithilfe. Es werden dringend weitere Zeugen gesucht, die Hinweise auf das Tatgeschehen oder auf die 20 bis 40 Jahre alten, dunkel gekleideten Täter, die ein südländisches Erscheinungsbild haben sollen, geben können.
  15.  
  16. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/3243950
  17.  
  18. *****
  19.  
  20. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/3243543
  21.  
  22. Hemer (ots) - Am 04.02.2016, gegen 00.30 Uhr, kam es in der ZUE am Apricker Weg zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern aus Marokko. Einer der Beteiligten verletzte sein Gegenüber mit einem abgebrochenen Flaschenhals lebensgefährlich an Hals und Kopf. Das Opfer ist nach Operation zwischenzeitlich außer Lebensgefahr. Der Täter wurde heute Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen dauern an.
  23.  
  24. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  25.  
  26. *****************
  27.  
  28. 05.02.2016: Olpe: 3 Afrikaner wollen 17jähriges Mädchen berauben und werfen sie in einen Fluss.
  29.  
  30. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65852/3243444
  31.  
  32. ***********
  33.  
  34. 05-02-2016 Update der Polizei zur Silvesternacht Bielefeld:
  35. bis zu 200 Migranten randalierten, 60 drangen gewaltsam in die Diskothek ein.
  36.  
  37. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3243648
  38.  
  39. ***********************
  40. 19.01.2016:
  41.  
  42.  in der Pestalozzistraße im Bereich des Westbahnhofes spazieren. Plötzlich versperrte ihr eine Gruppe junger Ausländer den Weg. „Es waren sechs Männer. Sie sind von einem Parkplatz aus auf den Gehsteig getreten und haben einen Halbkreis um mich gebildet“, schildert die Frau."
  43.  
  44. http://www.kleinezeitung.at/k/kaernten/villach/peak_villach/4907473/Frau-bedraengt_Maenner-haben-Halbkreis-um-mich-gebildet
  45.  
  46. ******************
  47.  
  48.  
  49. 06.02.2016 - versuchte Vergewaltigung einer Minderjährigen, 17Jahre, durch Araber in Meisenheim. Das Mädchen wehrt sich, nachdem sie ZUNÄCHST brutal auf den Boden geworfen wurde nach einem Hinterhalt. Kurz nach 6 Uhr hatte sich die junge Frau zu Fuß auf den Weg zu ihrer Arbeitsstätte gemacht. Dazu nutzte sie den Fuß- und Radweg, der entlang der Bundesstraße 420 verläuft. Von der Bushaltestelle im Bereich eines Möbelhauses kommend lief sie in Richtung eines Lebensmitteldiscounters. Unweit dieses Einkaufmarktes wurde sie plötzlich von einer männlichen Person von hinten zu Boden gestoßen und sexuell angegangen. Die Geschädigte wehrte sich und konnte sich in Sicherheit bringen. Nach ihren Angaben hatte sie dem Angreifer ins Gesicht gegriffen und ihn womöglich an den Augen verletzt.
  50.  
  51. Angreifer soll arabisch gesprochen haben
  52.  
  53. http://www.wochenspiegellive.de/hunsruecknahe/meisenheim/artikel/17-jaehrige-in-meisenheim-sexuell-genoetigt-36618/
  54.  
  55. *****************
  56.  
  57. http://www.maz-online.de/Lokales/Prignitz/Gloewen-16-jaehriger-Fluechtling-Verdacht-auf-Kindesmissbrauch
  58.  
  59. Staatsanwalt will Haftbefehl gegen Vergewaltiger (16)
  60.  
  61. Das Landgericht in Neuruppin entscheidet jetzt darüber, ob der gegen Auflagen ausgesetzte Haftbefehl gegen einen 16-jährigen Afghanen doch vollzogen wird. Er soll in drei Fällen in Glöwen (Prignitz) Kinder missbraucht und vergewaltigt haben.
  62.  
  63. *************
  64.  
  65. 05.02.2016: Zwei Arabische Flüchtlinge/Migranten schlagen 71jährige Frau auf einem Flohmarkt ins Gesicht, nachdem diese sie beim Stehlen beobachtet. Meldung: Polizei Emden.
  66.  
  67. "Während der Öffnungszeiten erschienen dort nach ersten Ermittlungen zwei Männer, die versuchten, Flohmarktartikel zu entwenden. Nachdem die 71-jährige Betreiberin dies bemerkte, sprach sie die beiden Männer darauf an. Kurz darauf schlug einer der beiden Männer sie plötzlich ins Gesicht und verletzte sie dadurch leicht. Anschließend verließen die beiden Männer das Geschäft in unbekannte Richtung. Bei dem Täter, der die Frau verletzte, soll es sich um einen 20-30-jährigen, ca. 1,80 m großen Mann mit schlanker Statur handeln. Er habe eine eher breite Nase, schwarze, auffällig kräftige Augenbrauen, einen eher dunklen Teint und habe gebrochen englisch gesprochen. Bekleidet war er mit einer über die Ohren gezogenen blauen Strickmütze (ohne Troddel), einem bis zum Hals geschlossenen gelb-grünlichen Parka und braunen Fingerhandschuhen aus Stoff. Der zweite Mann soll zwischen 21 und 25 Jahre alt und etwa 1,70 m. groß gewesen sein. Er habe schwarze kurze Haare und einen dunklen Teint. Bekleidet gewesen sei er mit einer dicken braunen Stoffjacke, braunen Fausthandschuhen, einer blauen Jeans und einer schwarzen Cap, deren Schirm nach hinten gedreht war. Der Mann habe in einer fremden Sprache, vermutlich arabisch, gesprochen. Personen, die zur Identifizierung der beiden Männer oder zur weiteren Aufklärung des Sachverhaltes beitragen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Emden zu melden."
  68.  
  69.  
  70. *****************
  71.  
  72. 06.02.2016: Afrikanischer Ladendieb bedroht Kaufhausdetektiv mit Messer - Quelle: Polizeipräsidium Mannheim:
  73. Sinsheim, 05. Februar 2016. (red/pol) Die Polizei sucht nach einem Ladendieb von [b]nordafrikanischem Erscheinungsbild[/b] – dieser wurde am Donnerstagabend von einem Kaufhausdetektiv dabei erwischt, wie er mehrere Flacons Parfum stahl. Der Täter zückte daraufhin ein Messer, bedrohte den Kaufhausdetektiv und flüchtete anschließend mit seiner Beute.
  74.  
  75. http://www.rheinneckarblog.de/05/ladendieb-bedroht-kaufhausdetektiv/92648.html
  76. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3244267
  77.  
  78. ****************
  79.  
  80. 29.01.2016 Neumünster: Polizei sucht zeugen und bittet um Mithilfe: Dritter Überfall auf eine Frau durch Migranten in Neumünster. Täter sprachen nur Englisch, Polizei sucht nach eigener Aussage nach Nordafrikanern:
  81. Der jüngste Fall, den die Polizei gestern bekannt gab, hat sich allerdings schon am Dienstag vor einer Woche (19. Januar) ereignet. Eine 42-jährige Neumünsteranerin ging gegen 15.30 Uhr vom Kuhberg aus durch den Durchgang bei Bäcker Tackmann in Richtung Kaiserstraße. Als sie ein paar Schritte in den nur knapp 30 Meter langen Gang hinein gegangen war, bemerkte sie jemanden hinter sich, drehte sich um und wurde auch schon von zwei Männern angegriffen: Einer riss sie an den Haaren, ein zweiter Mann packte sie am Hals. Ein dritter Mann kam hinzu und forderte: „Money und Handy!“ Gleichzeitig entriss er ihr die Handtasche.
  82. 1. Etwa 20 Jahre alt, noch sehr jung wirkend, 1,65 Meter groß, sehr dünne, schwarze Haare, dunkler Teint, Südländer/Nordafrikaner, Jeans, Turnschuhe dunkle Jacke
  83.  
  84. 2. Etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schwarze Haare, dunkler Teint, dunkle Lederjacke, Jeans.
  85.  
  86. 3. Etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß, etwas längere, lockige Haare, Pagenschnitt bis kurz über die Ohren, Baggy-Jeans, rote Nike-Turnschuhe.
  87.  
  88. http://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/dritter-ueberfall-auf-frauen-in-einer-woche-id12588706.html
  89.  
  90. ***************
  91.  
  92. [b]06.02.2016: Quelle: Kriminalpolizei in Offenburg. Überfall durch zwei Migranten, an den Haaren gezogen und an die Wand gedrückt. Die Männer hätten Geld gefordert, was sie abgelehnt habe. Danach sei die Frau von den Männern unsittlich berührt worden.[/b]
  93.  
  94. Lahr: 21-Jährige zeigt Überfall von zwei Männern an
  95.  
  96. Einen Überfall durch zwei Unbekannte hat eine 21-Jährige am Donnerstagabend gegen 19 Uhr im Polizeirevier Lahr angezeigt. Sie sollte ausgeraubt werden und sei auch unsittlich berührt worden.
  97.  
  98. LAHR (BZ). Nach eigenen Angaben war sie gegen 18 Uhr in Richtung Rewe-Markt unterwegs. Kurz vor dem Durchgang zwischen Nestler-Carrée und dem Rewe-Parkplatz riefen ihr Polizeiangaben zufolge die beiden jungen Männer zu. Zunächst habe sie die Zurufe ignoriert. Im wenige Meter langen Durchgang hätten die Beiden die junge Frau eingeholt, sie an den Haaren gezogen und an die Wand gedrückt. Die Männer hätten Geld gefordert, was sie abgelehnt habe.
  99.  
  100. Danach sei die Frau von den Männern unsittlich berührt worden. Dabei habe sich die junge Frau vehement gewehrt und um Hilfe geschrien, so dass die beiden Männer kurz von ihr abgelassen hätten. Die Frau habe die Gelegenheit genutzt, um zu flüchten, wie sie aussagte. Zu diesem Zeitpunkt sei niemand in der Nähe gewesen. Die 21-Jährige gab an, dass ihr niemand gefolgt sei und auch nichts geraubt wurde.
  101.  
  102. Nach der Beschreibung der Frau hatten die beiden etwa 25 bis 30 Jahre alten Männer einen dunklen Teint. Einer der Tatverdächtigen war 185 Zentimeter groß, mit breiter und muskulöser Statur und ganz kurzen, schwarzen, krausen Haaren. Er hatte einen schwarzen, buschigen Vollbart und auffällig dicke Augenbrauen. Der größere Mann war dunkel bekleidet und trug möglicherweise eine graue Jacke. Der zweite Angreifer war mit 180 Zentimeter etwas kleiner und hatte laut der Zeugin eine eher "schwabbelige Figur". Er hatte an den Seiten kurz rasierte, schwarze Haare mit einer Halbglatze und einen schwarzen Rahmenbart um den Mund. Am rechten Nasenflügel trug er einen glänzenden Stecker und war mit Jeans und einer ähnlichen Jacke wie der größere Tatverdächtige bekleidet.
  103.  
  104. http://www.badische-zeitung.de/lahr/lahr-21-jaehrige-zeigt-ueberfall-von-zwei-maennern-an--116867936.html
  105.  
  106.  
  107.  
  108.  
  109. *********************
  110.  
  111.  
  112.  
  113. 06.02.2016: Gruppe von Afrikanischen Flüchtlingen überfällt einen 14Jährigen Fahrradfahrer, schlägt ihm ins Gesicht, bestiehlt in und verstecken sich danach im Flüchtlingsheim Taunusanlage (Quelle:_ Kriminalpolizei in Heppenheim).
  114.  
  115. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3244804
  116.  
  117. ************
  118.  
  119.  
  120. 06.02.2016: Versuchte Vergewaltigung durch einen Asylbewerber in Köln gemäß Aussage des Polizeipräsidiums Köln: Frau in der üblichen Taktik zunächst bewusstlos geschlagen.
  121.  
  122. "Nach dem Sexualdelikt zum Nachteil einer jungen Frau in der Kölner Innenstadt in der Nacht zum Freitag (5. Februar) hat die Polizei einen weiteren Mann festgenommen.
  123.  
  124. Wie bereits berichtet, ereignete sich die Tat gegen 3.15 Uhr an der Aachener Straße in Höhe der Moltkestraße. Ein Unbekannter sprach die Frau an und schlug sie nieder. Daraufhin verlor sie für kurze Zeit das Bewusstsein. Bei dem bisher bekannten Sachverhalt liegt der Anfangsverdacht einer (versuchten) Vergewaltigung vor"
  125.  
  126. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3244783
  127.  
  128. ******************
  129.  
  130.  
  131. [b]06.02.2016: Tegernsee - Sexuelle Belästigungen beim traditionellen Karneval durch Flüchtlinge eines nahe gelegenen Flüchtlingsheimes - die POLIZEI sagt, es gab KEINE Anzeigen, sie verteilte aber Platzverweise. Der Flüchtlingsbeauftragte will die Flüchtlinge vor Faschingsdienstag noch einmal erziehen. Auch: Nicht alle Flüchtlinge haben sich belästigend verhalten. Im Nachhinein hat die private Security eine weitere Eskalation verhindert bestätigt die Polizei. [/b]
  132.  
  133. http://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/frauen-belaestigt-platzverweis-fluechtling-6098404.html
  134.  
  135.  
  136. "Tegernsee - Im Barzelt vor dem Tegernseer Bräustüberl  ging's am Unsinnigen Donnerstag heiß her. Auch etliche Flüchtlinge mischten mit. Es gibt Klagen über Grabscher, die Polizei schritt ein. Und: Die Angst wächst.
  137.  
  138. Aktualisierung, 17.41 Uhr
  139. Das sagen die Betroffenen
  140.  
  141. „Ich habe große Angst“, sagt Andreas Niedermaier, Elektromeister aus Rottach-Egern. Ihm bekannte Frauen wurden im kunterbunten Treiben vor dem Bräustüberl von Asylbewerbern begrabscht. Von derben Belästigungen, verbal und handgreiflich, berichtet auch die Waakirchnerin Ela Päschel auf Facebook. Sie und ihre Freundinnen seien gegen ihren Willen von Flüchtlingen angefasst worden.
  142.  
  143. Auch die Nichte und Schwägerin eines Gmunder Unternehmers, der nicht genannt werden will, fühlten sich attackiert. „Es kann nicht sein, dass unsere Gastfreundschaft, Hilfsbereitschaft sowie unsere Gesetze in solch einer Weise missbraucht und missachtet werden, dass man unsere Kinder und Frauen nicht ohne Begleitschutz auf öffentliche Veranstaltungen lassen kann“, schreibt der Gmunder an die Redaktion.
  144.  
  145.  
  146. Das sagt der Flüchtlings-Beauftragte
  147.  
  148. Baraka Sinda, der zuständige Sozialarbeiter für die Hallenbewohner, will der Sache aber nachgehen. „Wenn Frauen belästigt werden, ist das ein großes Problem“, erklärt Sinda. Er werde gleich am Montag eine Versammlung für die Hallenbewohner einberufen, um über Verhaltensregeln zu reden. Schließlich ist noch bis Dienstag Fasching. "
  149.  
  150. *********************
  151.  
  152. 06.02.2016: Versuchte Vergewaltigung vor einem POLIZEIREVIER und Bedrohung durch eine imitierte Schusswaffe (Air)- Kriminalkommissariat Villingen:
  153.  "In stark gebrochenem Deutsch fordert der Unbekannte die junge Frau mitzukommen und erwähnt laut Polizei hierbei auch das Wort „ficken“. Zudem fasst der Unbekannte der 19-Jährige an Brust und Po. Hierbei gab der Mann auch einen Schuss mit der Waffe in Richtung Boden ab, vermutlich um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen."
  154.  
  155. "Dies berichten Polizei und Staatsanwaltschaft Konstanz in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Die junge Frau, so heißt es darin, besuchte zuvor eine Fastnachts-Party in der Bierakademie und befand sich auf dem Heimweg über den angrenzenden Mauthepark und die Kronenstraße in Richtung Oberdorfstraße. Schon hierbei merkte die 19-Jährige, dass ihr jemand folgt.
  156.  
  157. In der Oberdorfstraße, kurz nach der Kreuzung Bertha-von-Suttner-Straße, wurde sie von der männlichen Person überholt. Sofort stellte sich der mit einem über den Kopf gezogenen grauen Kapuzenshirt bekleidete und mit einem über den Mund gezogenen schwarz-weißen Schal vermummte, etwa 20 bis 25 Jahre alte und etwa 1,70 Meter große Mann vor die 19-Jährige.
  158.  
  159. Der Unbekannte hielt dabei eine Art schwarze Plastikpistole in der Hand und zeigte mit dieser auf die Brust der jungen Frau. In stark gebrochenem Deutsch fordert der Unbekannte die junge Frau mitzukommen und erwähnt laut Polizei hierbei auch das Wort „ficken“. Zudem fasst der Unbekannte der 19-Jährige an Brust und Po. Hierbei gab der Mann auch einen Schuss mit der Waffe in Richtung Boden ab, vermutlich um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen.
  160.  
  161. Davon ausgehend, dass es sich – aufgrund der beim Schuss ausgetretenen Plastikkugel – nur um eine Spielzeugpistole handelt, versuchte die junge Frau den Mann einfach zu ignorieren und in Richtung Polizeirevier am Ende der Oberdorfstraße weiterzugehen. Der Unbekannte gab dann aber sofort drei weitere Schüsse in Richtung der davoneilenden Frau ab. Durch die Kunststoffkugeln wurde die 19-Jährige am rechten Ohrläppchen verletzt. Zudem drang eine der Plastikkugeln am Hinterkopf in die Kopfhaut der jungen Frau ein und blieb am Schädelknochen stecken.
  162.  
  163. Die junge Frau eilte laut Pressemitteilung mit ihren blutenden Verletzungen zunächst zum Gebäude der Feuerwehr in der Oberdorfstraße, reinigte kurz die blutenden Stellen und zeigte den Sachverhalt dann beim angrenzenden Polizeirevier an. Der unbekannte Täter hatte sich mittlerweile in Richtung Sängerstraße entfernt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst negativ.
  164.  
  165. Die 19-Jährige wurde mit einem verständigten Rettungswagen zum Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht und dort ärztlich versorgt. Sie konnte nach der Entfernung der Kunststoffkugel aus der Kopfhaut und einer entsprechenden Wundversorgung wieder entlassen werden.
  166.  
  167. Kurz nach 3 Uhr ging bei der Polizei erneut ein Hinweis auf den flüchtigen Täter ein. Der hatte mittlerweile einen Mann vor der Hotelgaststätte Felsen in der Bildacker Straße mit der Softair-Waffe bedroht. Auch bei der dort sofort aufgenommenen Fahndung konnte der bislang noch unbekannte Täter nicht erwischt werden. Beamte des Kriminalkommissariats Villingen haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bitten nun dringend um Hinweise zu dem unbekannten Täter.
  168.  
  169. Anhand der vorliegenden Personenbeschreibungen dürfte es sich bei dem Gesuchten um einen etwa 170 Zentimeter großen, etwa 20 bis 25-jährigen, schlanken Mann handeln. Der war zur Tatzeit mit einem grauen Kapuzenpulli bekleidet, wobei die Kapuze über den Kopf gezogen war. Zudem hatte der Unbekannte ein schwarz-weißes Tuch beziehungsweise einen solchen Schal vor Mund und Gesicht gezogen. Der Mann sprach gebrochen Deutsch mit ausländischem Akzent. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Villingen (Tel. 07721 601-0), das Polizeirevier Schwenningen (Tel. 07720 8500-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
  170. "
  171.  
  172. http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/19-Jaehrige-sexuell-belaestigt-und-mit-Softair-Waffe-verletzt;art372541,8500356
  173.  
  174. ******************
  175.  
  176. 06.02.2016: Polizei SINHEIM: Flüchtlinge aus der nahen Unterkunft belästigen Frauen und versuchten sie zu vergewaltigen auf dem Parkplatz des Supermarktes - zahlreiche Vorfälle in den vergangenen Tagen.
  177.  
  178. Sinsheim. (pol/eka) In den vergangen Tagen erreichte das Polizeirevier Sinsheim mehrfach die Nachricht, dass Frauen an oder in der Nähe eines Einkaufsmarktes in der Muthstraße von Männern in unsittlicher Art und Weise angesprochen wurden. Bereits am Samstag, den 30. Januar, wurden nachmittags zwei Frauen belästigt. Einer 24-Jährigen stellten sich kurz nach 15 Uhr drei unbekannte Männer in den Weg und machten sexuelle Bemerkungen. Die Frau wandte sich anschließend an die Geschäftsleitung und teilte das Erlebte mit. Rund eine halbe Stunde später wurde eine 40-Jährige, offenbar von derselben Männergruppe, auf dem Parkplatz des Marktes beim Aussteigen aus dem Auto angegangen. Durch ihr couragiertes Verhalten, die Männer anzuschreien, rannten sie schließlich davon.
  179. Die Marktleitung informierte Anfang dieser Woche das Polizeirevier über die Vorfälle. Die Männer sollen nach einer ersten Einschätzung aus einer nahegelegenen Flüchtlingsunterkunft kommen. Eine Beschreibung liegt bislang noch nicht vor.
  180.  
  181. Frauen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, oder in Zukunft Ähnliches erfahren, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Sinsheim unter Telefonnummer 0 72 61/69 00 zu wenden.
  182.  
  183.  http://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim/polizeibericht-sinsheim_artikel,-Sinsheim-Frauen-belaestigt-_arid,167346.html
  184.  
  185. ***************
  186.  
  187. 06.02.2016 - Quelle: Polizeipräsidium Heidenheim: Behinderte 16jährige durch Flüchtling in der Aquarena sexuell belästigt. Polizei bestätigt, dass es sich bei dem 16-jährigen Jungen um einen Flüchtling handelt.
  188.  
  189. http://www.swp.de/heidenheim/lokales/heidenheim/16-Jaehrige-von-Gleichaltrigem-in-der-Aquarena-sexuell-belaestigt;art1168893,3668294
  190.  
  191. **************
  192.  
  193. Quelle: Polizei Ellwangen: 11.01.2016 - 5 Syrische Frauen wurden durch Algerische Flüchtlinge sexuell bedrängt, Syrer unterbindet das und wird mit Flasche niedergestreckt.
  194.  
  195. "(...)waren von algerischen Männern auf dem Rückweg zur LEA bedrängt worden. Als der Syrer versuchte, dies zu unterbinden, kam es zu einer Rangelei, in deren Verlauf dem Mann mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen wurde."
  196.  
  197. http://www.swp.de/crailsheim/lokales/polizeibericht/print/art1218315,3622896
  198.  
  199. ****************
  200.  
  201. 05.02.2016: Ulmer Polizeipräsident: "Etwa 10% aller Asylanten und Flüchtlinge sind kriminell, ausländische Gruppierungen werden immer gewalttätiger" Anmerkung: Dies entspricht auch unseren Beobachtungen, wobei ich sogar nur mit 5%
  202. an Straftätern rechne.
  203.  
  204. "Das große Schweigen
  205. Im täglichen Polizeibericht des Ulmer Polizeipräsidiums fällt seit der Polizeireform so manches Vorkommnis als Bagatelle durchs Raster, das früher ganz selbstverständlich in der Zeitung nachzulesen war. Es gebe täglich 300 bis 400 Ereignisse, heißt es dazu in der Stabsstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Es sei aber nicht Aufgabe der Polizei, dies alles aufzuarbeiten. Und so kommt es, dass der Polizei an manchen Tagen nicht ein einziges Ereignis in Geislingen einen Bericht wert ist. So wie der Streit zwischen Asylbewerbern in der Wölkhalle in der Nacht vor Silvester, bei dem ein Sicherheitsbediensteter verletzt wurde.
  206.  
  207. Von einem "Großeinsatz", wie Anwohner in der Rheinlandstraße es bezeichneten, könne nicht die Rede sein, sagt die Polizei. "Bei Konfliktsituationen mit mehreren beteiligten Personen setzen wir, wenn möglich, immer mehrere Streifenfahrzeuge ein, weshalb wir hier sicher nicht von einem Großeinsatz sprechen können", erklärt nun der stellvertretende Polizeipräsident Hubertus Högele auf Nachfrage unserer Zeitung. Er betont: "Nicht in jedem Fall, wenn die Polizei an einer Unterkunft auftaucht, ist deshalb ein Vorfall zu verzeichnen. Warum Vorfälle in den Notunterkünften nicht im Polizeibericht aufgeführt werden, erklärt Högele jedoch nicht.
  208.  
  209. Die Einsatzzahlen sind jedenfalls nicht ohne: Im Zusammenhang mit Asylbewerbern verzeichnete das Polizeipräsidium Ulm im letzten Quartals des Jahres 2015 insgesamt fast 600 Einsätze, darunter 300 Einsätze wegen Straftaten. Davon seien fast 60 im Landkreis Göppingen begangen worden. "Dies bedeutet aber nicht, dass diese von Flüchtlingen begangen wurden", beteuert Högele. "Vielmehr können die Flüchtlinge auch Opfer sein." Högele nennt als Beispiel einen "Brand am 29. Dezember vor der Unterkunft in Geislingen".
  210.  
  211. Gemeint ist eine Zündelei zweier junger Männer, die in der rechtsextremen Szene Göppingens vor Jahren bereits auffällig geworden waren. Es brannten: Papier und Stofffetzen an einem Bauzaun. Polizei und Staatsanwaltschaft verkündeten dies am darauffolgenden Spätnachmittag per Pressemitteilung.
  212.  
  213. "Steigende Gewaltbereitschaft"
  214.  
  215. Rainer Staib, Bereitschaftspolizist aus Bad Boll und Vorsitzender des CDU-Arbeitskreises Polizei beklagt eine "zunehmende Aufgabenfülle" bei der Polizei und "steigende Gewaltbereitschaft auch ausländischer Gruppierungen", die die Polizisten enorm fordern würden.
  216.  
  217. Etwa zehn Prozent der Asylbewerber würden straffällig, meldete der Bund deutscher Kriminalbeamter im November. Häufigster Grund: Perspektivlosigkeit. Der Anteil der Asylbewerber unter den 17.000 Tatverdächtigen, die 2015 im Bereich des Ulmer Präsidiums ermittelt wurden, liege bei sechs Prozent.
  218.  
  219. http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/Das-grosse-Schweigen;art5573,3626930
  220.  
  221. ************
  222.  
  223. 06.02.2016 - Quelle: Polizei Hamburg, Hamburger Abendblatt: Frau sexuell durch Migrant auf Parkplatz belästigt - Zeugen gesucht.
  224.  
  225. "Dann wurde er jedoch aufdringlicher, sprach die Frau auf ihr attraktives Äußeres an und wollte, dass sie einen Teil ihres Oberkörpers entblößte. Die junge Frau ging darauf nicht ein und lief ins nahegelegene Gebäude. Von dort aus informierte ein Mitarbeiter die Polizei. "
  226.  
  227. http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article207012491/Junge-Frau-in-Tostedt-sexuell-belaestigt-Polizei-fahndet-nach-dem-Taeter.html
  228.  
  229. ***********
  230.  
  231. 06.02.2016: Syrischer Flüchtling in Hamburg soll 5jähriges Mädchen in Flüchtlingsheim missbraucht haben. Er sitzt jetzt in Haft - Quelle: WELT, Polizei Hamburg.
  232.  
  233. "Ein syrischer Flüchtling steht unter Verdacht, ein fünfjähriges Mädchen in der Zentralen Erstaufnahme an der Sportallee in Groß Borstel sexuell missbraucht zu haben. Am Mittwoch soll der Mann festgenommen worden sein. "Wir haben einen 31-Jährigen in U-Haft", bestätigt Nana Frombach, Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft. "
  234.  
  235. *************
  236.  
  237. 06.02.2016 - Afghanischer Jugendlicher belästigt ANGEBLICH Jungen (9, 14) auf der Toilette.
  238. Quelle: bild, Welt.
  239.  
  240. Einen weiteren Missbrauchsfall soll es laut "Bild"-Zeitung in einer Erstaufnahme in Jenfeld gegeben haben. Ein 14-jähriger Afghane soll zwei Jungen (9, 14) auf die Toilette gefolgt sein und soll sich vor ihnen entblößt haben. Der Jugendliche sei festgenommen, später aber wieder entlassen worden, schreibt die Zeitung. Bei der Staatsanwaltschaft habe man bisher keine Kenntnisse zu dem Fall, sagt Nana Frombach.
  241.  
  242. http://www.welt.de/regionales/hamburg/article151873802/Mann-soll-in-Unterkunft-Maedchen-missbraucht-haben.html
  243.  
  244.  
  245. ******************
  246. 03.02.2016: 20-jähriger Afghane rastet aus
  247. Garmisch-Partenkirchen - Ein anerkannter Flüchtling aus Afghanistan ist am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen ausgerastet und hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.
  248.  
  249. "Dank der Mithilfe eines Passanten konnte er gestellt werden. Bei seiner Festnahme wehrte er sich heftig. Dabei wurde einer der Polizeibeamten leicht am linken Arm und am linken Knie verletzt, blieb jedoch dienstfähig. Gegen den Afghanen wird nun ermittelt – wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und eines Eingriffs in den Straßenverkehr."
  250.  
  251. http://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen-20-jaehriger-afghane-rastet-liefert-sich-verfolgungsjagd-polizei-6091865.html
  252.  
  253. **************
  254.  
  255. 25.01.2016 - München, Quelle: Polizei München - Fall 1: Als ihm die 19-Jährige zu verstehen gab, dass sie kein Geld dabei habe, schlug der Unbekannte mehrfach auf die Münchnerin ein. Parallel dazu tastete er sie ab und verlangte die Herausgabe ihres Mobiltelefons.
  256. Nachdem die junge Frau ihr Handy nicht hergab, schlug der Täter ein weiteres Mal auf sie ein. Die Münchnerin begann daraufhin laut um Hilfe zu schreien, sodass der Täter ohne Beute zu Fuß auf der Bummstraße in Richtung Belgradstraße flüchtete. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen negativ. Durch den Angriff wurde die 19-Jährige verletzt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt.
  257.  
  258. Täterbeschreibung:
  259.  
  260. Männlich, etwa 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, südländische Erscheinung, dünn, kurze, glatte Haare, Drei-Tage-Bart; bekleidet mit schwarzer Winterjacke (evtl. Daunenjacke), schwarzer Hose sowie schwarzem Kapuzenpulli, schwarze Schuhe, sprach gebrochen Deutsch.
  261.  
  262. Fall 2:
  263.  
  264. In der Nacht von Sonntag auf Montag fuhr eine 55-jährige Münchnerin gegen 00.45 Uhr mit der U-Bahn zur Haltestelle Lehel, stieg dort aus und fuhr mit der Rolltreppe nach oben in Richtung Ausgang Thierschstraße. Etwa in der Mitte der Rolltreppe wurde sie von einem unbekannten Mann von hinten angegriffen, so dass sie einen Sturz auf der Rolltreppe gerade noch vermeiden konnte.
  265.  
  266.  
  267. Anschließend wurde sie von dem Täter ein zweites Mal gestoßen, sodass die Frau letztlich doch auf die Rolltreppe stürzte. Während sie stürzte, riss der Räuber ihre Handtasche an sich und flüchtete in Richtung Oberfläche. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter verliefen negativ. Die 55-Jährige wurde durch den Angriff leicht verletzt.
  268.  
  269.  
  270. Täterbeschreibung:
  271.  
  272. Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 160-170 cm groß, südländische Erscheinung, dunkler Teint, weitere Angaben nicht möglich. Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
  273.  
  274. https://www.muenchen.tv/mehrere-versuchte-handtaschendiebstaehle-mit-koerperverletzung-148700/
  275.  
  276. *****************
  277.  
  278. 26.01.2016 - 4 unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge aus Pakistan treten auf hilflosen Mann, den sie zu Fall gebracht haben, ein - grundlos. Quelle: Polizei München. 2 Täter wurden schon gefasst.
  279.  
  280. Laim: Als ein 58-Jähriger am Samstag an einer vierköpfigen Gruppe junger Männer vorbeigehen wollte, fing diese plötzlich an, auf ihn einzuschlagen. Drei der Täter konnten im Anschluss gefasst werden, bei der Identifizierung des vierten bittet die Polizei um Mithilfe.
  281. Am Samstag war ein 58-jähriger Münchner gegen 21:40 Uhr zu Fuß in der Zschokkestraße unterwegs. Dort hielt sich auf dem Gehweg eine vierköpfige Gruppe junger Männer auf, an welcher der 58-Jährige vorbeilaufen wollte. Als er hierfür zwischen den vier Personen hindurchging, fing einer der Männer unvermittelt an, den 58-Jährigen zu schubsen. Daraufhin wollte der Rentner die Polizei verständigen, doch die vier begannen gemeinsam auf den Rentner einzuschlagen. Der Münchner ging zu Boden, woraufhin ihm einer der Männer gegen die Brust trat.
  282.  
  283. Nach dem Fußtritt konnte der 58-Jährige sich auf die andere Straßenseite flüchten. Die Gruppe ließ daraufhin von ihm ab, sodass er die Polizei verständigen konnte. Als die Polizisten vor Ort eintrafen, konnten sie noch drei der Männer antreffen. Bei diesen handelt es sich um einen 15-, einen 16- und einen 18-Jährigen aus Pakistan. Eine vierte Person ist flüchtig. Der Rentner musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.
  284.  
  285. https://www.muenchen.tv/gefaehrliche-koerperverletzung-rentner-von-vier-jugendlichen-verpruegelt-148920/
  286.  
  287.  
  288. ***********************
  289. "Eine 15-Jährige ist am Sonnabend auf einem Feldweg zwischen Ziegelrode und Helbra von drei Männern angegriffen und geschlagen worden. Das Mädchen wird im Krankenhaus behandelt. Die Täter hätten auch nach Geld gefragt. Der eine, hauptsächliche Täter soll ihr anschließend ins Gesicht geschlagen und sie zu Boden gestoßen haben. Da das Mädchen bei dem Angriff Verletzungen erlitten hat, war sie am späten Nachmittag zur Behandlung im Krankenhaus.
  290. Wie die Polizei mitteilt, wurden die Täter wie folgt beschrieben: 20 bis 30 Jahre alt, zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß. Sie sollen gegelte Haare gehabt und Drei-Tage-Bart getragen haben. Von ihrem Aussehen her sollen die drei jungen Männer ausländischer Nationalität gewesen sein."
  291.  
  292.  
  293. http://www.mz-web.de/eisleben/ueberfall-bei-helbra-15-jaehriges-maedchen-von-drei-maennern-angegriffen,20640972,33730348.html#plx1804197865
  294.  
  295. ********************
  296. 05.02.2016: Zwei Afrikaner/Araber versperren Radfahrer den Weg, bringen ihn zu Fall und treten auf ihn ein, während er am Boden liegt - ohne Grund. Das Opfer liegt mit Verletzungen im Krankenhaus. Quelle: Polizei Schwetzingen. Anmerkung: auch diese Fälle sinnloser Gewalt durch Migranten sind uns längst bundesweit bekannt, auch gegenüber Radfahrern.
  297.  
  298. "Sie versperrten dem Radfahrer den Weg. Der Biker kollidierte mit einem der Männer und stürzte zu Boden. Daraufhin begannen die beiden Täter auf den am Boden Liegenden einzutreten und einzuschlagen. Danach floh das Duo vom Tatort. Hintergründe für die Tat sind bislang nicht bekannt. Der 26-Jährige wurde dann durch einen in Tatortnähe wohnenden Freund in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben.
  299.  
  300. Täter 1: männlich; 1,75-1,80 m groß; dunkelbraune Haut; kurze, dunkle
  301. Haare; 130-140 kg schwer; trug eine dunkle Jacke.
  302.  
  303. Täter 2: männlich; circa 1,75m groß, dunkelhäutig; dunkel gekleidet."
  304.  
  305. http://www.mrn-news.de/2016/02/05/schwetzingen-schwere-gefaehrliche-koerperverletzung-polizei-fahndet-nach-zwei-dunkelhaeutigen-personen-239226/
  306.  
  307. ******************
  308.  
  309. 03.02.2016: Nach brutalem Überfall nun Suche mit einem Phantombild durch die Polizei Hildesheim. Die Opfer wurden mit Messern bedroht- und ausgeraubt.
  310.  
  311. Hildesheim (jaz) - Nach einem brutalen Überfall auf dem Panaromaweg bei der Hildesheimer Jugendherberge sucht die Polizei nun mit einem Phantombild nach einem der Täter. Die Attacke auf ein Paar sowie zwei Freundinnen geschah bereits am 4. Juli 2015 gegen 2.15 Uhr, die Hildesheimer Allgemeine Zeitung berichtete damals darüber. Da die zwei Täter noch immer nicht gefasst sind, wendet sich die Polizei nun erneut an die Öffentlichkeit.
  312.  
  313. Der Abend im vergangenen Sommer: Nach einem Freundschaftsabend hatten drei Frauen (38, 40 und 42 Jahre) und ein Mann (40 Jahre) beschlossen, mit dem Auto noch zum Panoramaweg hoch zu fahren. Sie genossen schon eine Weile den Blick in der lauen Sommernacht, als sich plötzlich aus dem Nichts zwei Unbekannte näherten. Die Männer waren mit Messern bewaffnet. Die Fremden, vermummt mit Wollmützen, schnappten sich zwei Frauen der Gruppe und bedrohten sie mit den Waffen. Dann forderten sie den Mann aus dem Quartett auf, zu verschwinden. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, drückten sie die Messer noch massiver an ihre beiden Opfer.
  314.  
  315. Während der Mann das Weite suchte, forderten die Täter die dritte Frau auf, Portemonnaie und persönliche Dokumente aus dem nahe geparkten Auto zu holen. Mit den Wertsachen verschwanden sie wieder in der Dunkelheit. Die verängstigten Frauen liefen zum nächsten Wohnhaus und baten die Bewohner, sofort die Polizei zu verständigen. Die Frauen standen nach der Tat lange Zeit unter Schock.
  316.  
  317. Der nun per Phantombild gesuchte Mann ist laut Polizei 25 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und athletisch. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 939-115 entgegen.
  318.  
  319. http://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/ueberfall-wer-kennt-diesen-mann.html
  320.  
  321. ***************
  322.  
  323. 06.02.2016: Ägyptischer Flüchtling nach Körperverletzung an somalischem Flüchtling nun für 2 1/2 Jahre in Jugendhaft. Das Opfer hat bleibende Schäden. Mittäterin war übrigens eine deutsche Frau, Freundin des Täters.
  324.  
  325. http://www.badische-zeitung.de/freiburg/ueberfall-auf-wehrlosen--117167539.html
  326.  
  327. Überfall auf Wehrlosen
  328.  
  329. Jugendschöffengericht verurteilt ägyptischen Flüchtling zu zweieinhalb Jahren Jugendstrafe.
  330.  
  331. Eine gefährliche Körperverletzung, bei der das Opfer üble Verletzungen davontrug und seines Mobiltelefons beraubt wurde, hat das Freiburger Jugendschöffengericht beschäftigt. Das Geschehen liegt schon mehr als ein Jahr zurück. Der heute 19-jährige Angeklagte, ein ägyptischer Flüchtling, der wegen eines Einbruchs in Haft ist, wurde zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten Jugendstrafe verurteilt.
  332. Am 23. Dezember 2014 soll der Mann gegen ein Uhr nachts zusammen mit einer damals 20-jährigen Deutschen einen Flüchtling somalischer Herkunft verprügelt. Zahlreiche Prellungen, starke Schmerzen, Sehprobleme und mehrere gebrochene Zähne erlitt das damals ebenfalls 19-jährige Opfer, dem auch das Handy gestohlen worden war. In den Pressemeldungen der Polizei tauchte der Vorfall seinerzeit nicht auf. Laut Polizeisprecherin Laura Riske würde nicht jede Körperverletzung der Öffentlichkeit gemeldet. Es komme auf die Ausgestaltung der Tat und den jeweiligen Sachbearbeiter an.
  333.  
  334. Gegenüber der Richterin Cornelia Grau machte der Angeklagte, der Ende 2013 als Flüchtling nach Deutschland gekommen war, keine erhellenden Aussagen zum Tatablauf. Wiederholt erklärte der junge Mann, der von Rechtsanwalt Stephan Althaus vertreten wurde und für den ein Dolmetscher übersetzte, lediglich, dass er zum Zeitpunkt des Überfalls stark alkoholisiert gewesen sei und unter Drogen gestanden habe.
  335.  
  336. Das Opfer, ein junger Somalier, leidet bis heute an den Folgen.
  337.  
  338. Das Opfer, das bis heute physisch und psychisch unter den Folgen der Tat leidet, schilderte die Details. Demnach war der Somalier zunächst mit der jungen Frau ins Gespräch gekommen und dann völlig unvermittelt von dem nun Angeklagten zu Boden geworfen, von beiden geschlagen und von der Frau auch getreten worden.
  339.  
  340. ********************
  341.  
  342. Update: Vergewaltigung mit vorgehaltener Waffe (Schlagring) durch einen Flüchtling im Flüchtlingszelt vor 50 Anderen Flüchtlingen. Nun ist er in Haft - und soll eventuell abgeschoben werden.
  343.  
  344. http://regionalbraunschweig.de/haftstrafe-nach-sexuellem-uebergriff-in-der-lab/
  345.  
  346. **************
  347.  
  348. 06.02.2016: Update Schweiz: Vergewaltigung in aller Öffentlichkeit: Marokkanischer Flüchtling wirft Frau um und vergewaltigt sie an Ort und Stelle. Mit einer ähnlichen Tat Monate vorher hat er aber nichts zu tun gemäß DNA. Quelle: Staatsanwaltschaft See-Oberland: Bosshard & nzz.ch.
  349. Anmerkung: typischer Tathergang mit gewaltsamen Angriff und dann sofortiger Vergewaltigung. Dies war also geplant. Ähnliche Vorfälle haben wir nun schon dutzendfach.
  350.  
  351. http://www.nzz.ch/zuerich/aktuell/verbindung-zu-vergewaltigung-in-emmen-ld.4123
  352.  
  353. "Die Meldung liess die Luzerner Staatsanwaltschaft aufhorchen: Am Sonntagmittag hat die Kantonspolizei Zürich einen 28-jähirger Asylbewerber aus Marokko verhaftet. Er hatte zuvor eine Joggerin in Uster mit Gewalt zu Boden gedrückt und sich sexuell an ihr vergangen. "
  354.  
  355. ******************
  356.  
  357.  
  358.     05.02.2016: Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg: 2 Fälle sexueller Belästigung durch Männer aus der Heidelberger Flüchtlingsunterkunft. Bitte beachten: "Als sich die 22-Jährige wehrt, holt der Mann aus und verpasst ihr einen Schlag auf den Kopf."
  359.  
  360.     "Der Mann, ein 22-Jähriger aus einer Walldorfer Flüchtlingsunterkunft, versucht nach dem Übergriff zu flüchten. Das Sicherheitspersonal kann ihn jedoch überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.
  361.     Nach der Beendigung der ersten polizeilichen Maßnahen wird er wieder auf freien Fuß gesetzt!"
  362.  
  363.     und:
  364.  
  365.     "Ähnliche Erfahrungen musste eine 22-jährige Frau am frühen Sonntagmorgen in einer Gaststätte in der Unteren Straße in der Altstadt machen.
  366.  
  367.     Gegen 3:30 Uhr wird sie zunächst von einem männlichen Gast ‚angemacht‘ und gegen ihren Willen angefasst. Wenig später wird sie von demselben Mann massiv angegangen. Er greift der jungen Frau in die Hose, geht unter ihren Slip. Als sich die 22-Jährige wehrt, holt der Mann aus und verpasst ihr einen Schlag auf den Kopf.
  368.  
  369.     Als Mitarbeiter und Gäste auf die Situation aufmerksam werden, halten sie den angetrunkenen 29-Jährigen, der in einer Gemeinschaftsunterkunft im Landkreis Heilbronn wohnt, bis zum Eintreffen der Polizei fest.
  370.  
  371.     Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde auch der 29-Jährige wieder entlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an."
  372.  
  373.     http://www.heidelberg24.de/heidelberg/heidelberg-sexuelle-uebergriffe-in-altstadt-gaststaette-und-bergheimer-disco-6024396.html
  374.  
  375.  
  376.  
  377. ********************
  378. 05.02.2016: Nachtrag: die Täter, die Bundesweit in fast allen größeren Städten massive sexuelle Übergriffe auf Frauen ausgeübt haben, werden nun nach und nach ermittelt und festgenommen. Es sind mitnichten Algerier und Marokkaner, es sind meist AFGHANEN. Diese dürfen nach wie vor frei und unbegrenzt einreisen. Quelle: Staatsanwaltschaft Traunreut.
  379.  
  380. "Die Polizei hat nach dem sexuellen Übergriff auf eine 17-jährige Traunreuterin in der Silvesternacht einen 24-jährigen Afghanen in Traunreut (Landkreis Traunstein) festgenommen. Der Mann wurde noch am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein Haftbefehl erlassen hat..
  381.  
  382. Die Staatsanwaltschaft Traunstein beantragte den Haftbefehl gegen den jungen Mann wegen vorsätzlicher Körperverletzung in Tatmehrheit mit versuchtem Raub und sexueller Nötigung. Nachdem der zuständige Ermittlungsrichter diesem Antrag folgte, wurde der 24-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
  383.  
  384. Die 17-jährige Schülerin war am Neujahrsmorgen zusammen mit ihrer gleichaltrigen Freundin zwischen 2.15 Uhr und 2.45 Uhr mitten in ihrer Heimatstadt unterwegs, als sie der 24-Jährige an der Kapuze gepackt, heftig zu Boden geworfen und versucht hat, ihr ein in der Hand gehaltenes Handy zu entreißen. Zeitgleich versuchte er die Jugendliche zu entkleiden und fasste sie mehrfach im Intimbereich an. Erst heftige Gegenwehr und lautes Schreien des Opfers und der sie Freundin führten dazu, dass der Täter von der Jugendlichen abließ und zusammen mit einem Begleiter ohne Beute das Weite suchte.
  385.  
  386. Geschockt durch den Vorfall meldete sich die 17-Jährige am Neujahrsvormittag mit ihrer Mutter bei der Polizei. Der Kripo Traunstein ist es gelungen, erst den 19-jährigen Begleiter des Täters zu ermitteln und kam dann auf die Spur des 24-jährigen Afghanen. Er wohnt mit dem 19-jährigen Afghanen in einer Gemeinschaftsunterkunft in Traunreut. "
  387.  
  388. http://www.heimatzeitung.de/startseite/blickpunkte/1931116_Nach-Uebergriff-in-Silvesternacht-24-jaehriger-Afghane-festgenommen.html
  389.  
  390. *******************
  391. 06.02.2016: Gewaltsame Übergriffe gegen Mädchen, 7 Jahre und 9 Jahre alt, durch eine Gruppe Schwarzafrikaner völlig ohne Grund. Die Mädchen wurden zunächst geschlagen und dann mehrere Meter an den Haaren hinterher geschleift. Dieser Aspekt der Tat wurde NICHT durch die Kamera der Tankstelle gefilmt. Quelle: derwesten.de, Polizei & Staatsanwaltschaft Briol, Polizei-Pressesprecher Ludger Rath:
  392.  
  393. http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/video-belegt-uebergriff-auf-kinder-in-brilon-nicht-aimp-id11458578.html
  394.  
  395. ***************
  396.  
  397.  
  398. 06.02.2016: Zwei Afghanen, 15 und 22 Jahre sind nun angeklagt, eine 15jährige sexuell genötigt zu haben & versuchte Vergewaltigung. Quelle: Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth.
  399.  
  400. "Nach jetzigem Stand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen stehen die Männer im Alter von 15 und 25 Jahren im dringenden Verdacht die Geschädigte gegen 21:45 Uhr auf ihrem Nachhauseweg am Spitalberg bedrängt zu haben. Das noch minderjährige Mädchen soll geküsst und sexuell motiviert angefasst worden sein.
  401.  
  402. Der Geschädigten, die sich aus dieser Situation befreien konnte, war es dann gelungen über den Marktplatz bis zum Rathaus wegzulaufen und von einer Telefonzelle die Polizei zu alarmieren. Laut ihrer Angaben waren ihr die Männer zwar bis dorthin gefolgt, hätten sich dann aber in Richtung Südliche Ringstraße entfernt.
  403.  
  404. Die Flüchtigen blieben vorerst unerkannt und konnten auch im Rahmen der sofort ausgelösten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken wurde daraufhin noch in der Nacht hinzugezogen und führte die Spurensicherung sowie erste Befragungen durch.
  405.  
  406. In der Zwischenzeit hat die zuständige Fachdienststelle der Schwabacher Kriminalpolizei den Fall übernommen. Sie konnte im Zuge ihrer Recherchen und Vernehmungen die beiden Tatverdächtigen identifizieren und leitete gegen sie Ermittlungsverfahren ein. Es handelt um zwei aus Afghanistan stammende Flüchtlinge, die noch am Mittwochnachmittag (20.01.2016) vorläufig festgenommen werden konnten."
  407.  
  408. http://www.mittelrhein-tageblatt.de/schwabach-sexueller-uebergriff-auf-jugendliche-zwei-aus-afghanistan-stammende-fluechtlinge-ermittelt-99490
  409.  
  410. *****************
  411.  
  412. 06.02.2016: wie jetzt bekannt wurde, hat im Januar ein 15jähriger Syrischer Flüchtling mehrere Frauen in einem Waldstück mit einem Messer bedroht, um sie dann auszurauben. Quelle: Staatsanwaltschaft Augsburg, Focus.
  413.  
  414. Anmerkung: Schweden nicht vergessen.
  415.  
  416. Tatverdächtiger ist Flüchtling aus Syrien
  417.  
  418. Eine schnell eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, führte die Ermittler gegen 12.00 Uhr zu einem mutmaßlichen Täter. Nach Polizeiangaben handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen 15 Jahre alten unbegleiteten Flüchtling aus Syrien, wie eine Sprecherin zu FOCUS Online sagte. Der Jugendliche sei an einer Flüchtlingsunterkunft in Rapperzell festgenommen worden. Laut Polizei ist der 15-Jährige bereits vor der Tat wegen "Aggressionsdelikten" aufgefallen. Die Staatsanwaltschaft in Augsburg soll einen Haftantrag prüfen.
  419.  
  420. http://www.focus.de/regional/bayern/sexueller-uebergriff-in-bayern-drei-frauen-in-waldstueck-mit-messer-bedroht-polizei-fasst-syrischen-fluechtling_id_5197980.html
  421.  
  422. ********************
  423.  
  424. 06.02.2016: Afrikanischer Flüchtling verletzt anderen lebensgefährlich mit einem Messer. Diese Vorfälle häufen sich. Quelle: Polizei Salzgitter.
  425.  
  426. "Verlauf dieses Streites wurde einer der Beteiligten, ein 41-jähriger Mann, mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt."
  427.  
  428. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/3244293
  429.  
  430. ****************
  431. 06.02.2016: Syrischer Flüchtling belästigt Frau auf dem Rathausplatz, wird von drei Zeugen beobachtet. Die Polizei weist ihn darauf hin, dies bitte in Zukunft zu unterlassen und schickt ihn zurück nach Hause, obwohl er zuvor bereits straffällig geworden war. Quelle: Polizei Emden.
  432.  
  433. 21 jährigen Syrer angesprochen. Im weiteren Verlauf griff der Asylsuchende mit Wohnsitz in Harsefeld, Landkreis Lüneburg, der jungen Frau an das Gesäß und in den Schritt. Drei Passanten konnten dieses Geschehen beobachten und benachrichtigten sofort die Polizei. Im Nahbereich konnte die Polizei den betrunkenen Beschuldigten anhalten und vorläufig festnehmen. Es erfolgte die Zuführung zur Wache des PK Emden. Die anschließende Identitätsfeststellung ergab Unstimmigkeiten mit einer vorhandenen Bescheinigung der Ausländerbehörde. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass der beschuldigte Syrer bereits im November 2015 in Bochum mit einem aufenthaltsrechtlichen Delikt aktenkundig wurde. Nach Rücksprache mit der zuständigen Ausländerbehörde und der Staatsanwaltschaft Aurich wurde der junge Syrer nach Abschluss aller Maßnahmen entlassen. Vorab erhielt er mit einer Gefährderansprache die unmissverständliche Erklärung zur Unterlassung von einem solchen strafrechtlichen Verhalten.
  434.  
  435. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3244973
  436.  
  437. ****************
  438.  
  439.  
  440. 06.02.2016: Angolanischer Flüchtling will seine Frau mit Messer töten, lässt sich von der Polizei widerstandslos abführen. Quelle: Polizei Mittelfranken:
  441.  
  442. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3244965
  443.  
  444. "Nach ersten Erkenntnissen kam es wohl in der Küche zu einem Streit zwischen der 33-Jährigen und deren 48-jährigen Freund, beide angolanische Staatsangehörige. Im weiteren Verlauf stach der 48-Jährige offenbar auf seine Freundin mit einem Küchenmesser ein. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. "
  445.  
  446.  
  447. *****************
  448. 06.02.2016: weitere sexuelle Übergriffe auf mehrere Frauen durch Flüchtlinge in Konstanz beim Karneval.
  449. Anmerkung: in Konstanz häufen sich die Vorfälle sehr. Quelle: Polizei Konstanz. Mehrere Tätergruppen wurden festgestellt.
  450.  
  451. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3244981
  452.  
  453. ************************
  454.  
  455. 06.02.2016. Dortmund, Quelle: Staatsanwaltschaft Dortmund, Polizei Dortmund:
  456. Afghanischer Flüchtling will Frau vor den Augen seiner Kinder töten. Frau kann sich schwer verletzt zur Security flüchten. Tatwaffe: Messer.
  457.  
  458. "Ein 31jähriger Asylbewerber afghanischer Herkunft hat versucht seine Ehefrau durch mehrere Messerstiche zu töten. Die 24jährige Ehefrau konnte aus dem Zimmer zur Eingangshalle flüchten, wo sich Sicherheitspersonal befand. Die verletzte Frau befindet sich außer Lebensgefahr. Der Tatverdächtige konnte bis zum Eintreffen der Polizei durch Anwesende festgehalten werden. Die Ermittlungen wurden durch eine Mordkommission aufgenommen. Der 31jährige Mann wurde vorläufig festgenommen und wird am morgigen Tag dem Haftrichter des Amtsgerichtes Dortmund vorgeführt. Als Motiv ist von Eifersucht auszugehen. Bei der Tatbegehung waren die beiden Kleinkinder der Eheleute anwesend. Das Jugendamt Dortmund ist eingeschaltet und hat die Kinder zunächst in ihre Obhut genommen."
  459.  
  460. http://www.wa.de/polizei-meldungen/dortmund/pol-do-06-02-2016-00-52-uhr-dortmund-syburg-westhofener-strasse-versuchtes-toetungsdelikt-polizei-nimmt-tatverdaechtigen-fest-lfd-nr-0180-zr-6101828.html
  461.  
  462. ***********************
  463.  
  464. Ergänzend dazu kam es bereits im November (wie überall in Deutschland) zu einem sexuellen Übergriff durch einen Flüchtling auf ein Kind im Schwimmbad in Oldenburg. Quelle: Polizei Oldenburg, nwzonline.de
  465.  
  466. http://www.nwzonline.de/oldenburg/politik/maenner-belaestigen-14-jaehrige-im-olantis_a_6,0,2814112302.html
  467.  
  468.  
  469. ***************************
  470. 11.01.2016 Oldenburg: Bereits vor 3 Wochen kam es in Oldenburg gemäß Polizeibericht zu "schweren sexuellen Belästigungen" durch eine Gruppe Afrikanischer Flüchtlinge gegenüber zahlreichen Frauen im Stadtzentrum: Quelle: Polizei Oldenburg; nwzonline.de/oldenburg
  471.  
  472. "Fünf Frauen sind am Sonnabend im Oldenburger Stadtzentrum von mehreren jungen Männern „aggressiv belästigt“ worden, heißt es im Polizeibericht aus dieser Nacht. Zwei 20 und 24 Jahre alte Männer aus Algerien hätten sie intim berührt und schwer beleidigt. Die Beamten indes konnten die jungen Männer dank des Notrufs noch in unmittelbarer Tatortnähe stellen. Inwieweit drei andere Männer – die offenbar gemeinsam mit den Algeriern unterwegs waren – sich strafbar gemacht haben könnten, ist noch nicht geklärt. Bei der Gruppe handelt es sich um einen 29-jährigen Deutschen aus Wildeshausen, einen 22-jährigen marokkanischen Asylbewerber, der in Leipzig gemeldet ist – und um drei Algerier (18, 20, 24), die in Oldenburger Flüchtlingsunterkünften auf Asyl hoffen. Der 20-jährige Algerier musste allerdings „aufgrund seines aggressiven Verhaltens zur Verhinderung weiterer Taten die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen“, heißt es. Der Marokkaner wurde von der Bundespolizei in einen Zug nach Leipzig gebracht."
  473.  
  474. http://www.nwzonline.de/oldenburg/blaulicht/mehrere-frauen-sexuell-belaestigt_a_6,0,2713363861.html
  475.  
  476. ******************
  477.  
  478. 05.02.2016: Sexueller Übergriff in einer Diskothek durch einen Flüchtling aus Sri Lanka.
  479. Die Security hält ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis.
  480.  
  481. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3244260
  482.  
  483. ********************
  484.  
  485. 05.02.2016: Drei afrikanische Flüchtlinge belästigen eine Frau in München und drücken sie gegen ein Auto - sie kann entkommen. Quelle: Polizei München, münchen.tv:
  486.  
  487. https://www.muenchen.tv/s-bahnhof-lohof-sexueller-uebergriff-auf-frau-151193/
  488.  
  489. *******************
  490.  
  491. 06.02.2016: Die Polizei denkt, es sei eine Gruppenschlägerei zweier ausländischer Gangs. ---> In WIRKLICHKEIT prügeln und treten 4 Afrikaner auf ein Französisches Paar ein, um sie auszurauben.
  492.  
  493. "Vor Ort trafen die Polizisten auf einen 36-ja¨hrigen Franzosen und dessen Ehefrau. Er wies eine leichte Verletzung am Kopf auf. Gemaäss Schilderungen der beiden waren beide vom Kreuzplatz her zu Fuss in Richtung Gais- Kreisel unterwegs, als vier dunkelha¨utige Ma¨nner an sie herantraten. Diese sollen Geld gefordert und den Mann dann unter Schla¨gen und Fusstritten zu Boden gezerrt haben. Die Frau wurde geschubst und stu¨rzte ebenfalls.
  494. Danach machten sich die Angreifer ohne Beute aus dem Staub."
  495.  
  496. http://www.polizeinews.ch/nordwestschweiz/Zeugen+von+UEbergriff+in+Aarau+gesucht/570288/detail.htm
  497.  
  498. ****************
  499.  
  500. 06.02.2016: 16jährige bei Faschingsfeier von drei Flüchtlingen/Migranten sexuell belästigt worden. Quelle: Polizei Bayern, nordbayern.de.
  501.  
  502. http://www.nordbayern.de/region/16-jahrige-nach-faschingsfeier-sexuell-belastigt-1.4971660
  503.  
  504. *************
  505.  
  506. 05.02.2016: Nicht mal vier Wochen nach einer sexuellen Attacke gegen eine 15-jährige Schülerin am Hauptbahnhof liegt dem Amtsgericht jetzt bereits eine erste Anklage vor. Zwei junge Flüchtlinge aus dem Irak (20/22) sollen demnach das Mädchen am Bahnsteig 16 belästigt und sexuell genötigt haben.
  507.  
  508. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/schnelle-anklage-nach-belaestigung-am-bahnhof-aid-1.5744056
  509.  
  510.  
  511. *********
  512.  
  513. 07.02.2016: Ins Gesicht geschlagen und belästigt von Migranten.
  514.  
  515. Schrobenhausen (oh) Eine 20-jährige Schrobenhausenerin wurde am Donnerstagabend gegen 0.15 Uhr vor der Stadthalle von einem Unbekannten verletzt. Sie besuchte den Weiberfasching und begab sich kurz nach Mitternacht zum Rauchen in den Bereich des Busbahnhofes.
  516.  
  517. Ein ihr unbekannter Mann beleidigte sie dort grundlos. Als sie sich die Beleidigungen verbat, schlug ihr der Unbekannte sein Trinkglas ins Gesicht. Der Unbekannte lief den Jahnweg in Richtung Georg-Leinfelder-Straße davon. Er war in Begleitung eines weiteren Mannes, der sich jedoch nicht an dem Vorfall beteiligte. Der Täter wird wie folgt beschrieben: zirka 30 Jahre alt, zirka 1,60 Meter groß, schlank, kurze schwarze Haare. Er trug einen Vollbart und sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Insgesamt hatte er ein südländisches Aussehen. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Schrobenhausen unter Telefon (08252) 89 75-0 erbeten.
  518.  
  519. http://www.donaukurier.de/lokales/schrobenhausen/Schrobenhausen-Ins-Gesicht-geschlagen;art603,3178162
  520.  
  521. ************
  522.  
  523. 13.01.2016: Quelle; Polizei Gelsenkirchen, derwesten. Weil er ein Mädchen beschützen wollte, wurde ein Gelsenkirchener von vier Männern zusammengeschlagen. Die Polizei sucht nun das Mädchen und weitere Zeugen.
  524.  
  525. Ein 45-jähriger Gelsenkirchener wurde brutal zusammengeschlagen, als er ein Mädchen vor vier Angreifern schützen wollte. Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch, dem 13. Januar, wurde aber erst jetzt bekannt, als "Der Westen" online berichtete.
  526.  
  527. Gegen 21 Uhr an diesem Abend beobachtete der 45-Jährige wie ein etwa 13 bis 14 Jahre altes Mädchen von vier jungen Männern geschubst und bedrängt wurde. Sie zogen das Mädchen zudem an den Haaren. Das Mädchen war in Höhe der Einmündung "An der Friedweide" mit einem kleinen braunen Hund unterwegs. Der Gelsenkirchener forderte die Männer sofort auf, das Mädchen in Ruhe zu lassen.
  528. Brutale Attacke auf den Beschützer
  529.  
  530. Zwar ließen die Männer von dem Mädchen ab, wandten sich aber stattdessen dem Beschützer zu. Sie umringten den 45-Jährigen, einer sprach ihn in einer Sprache an, die der Gelsenkichener nicht verstand. Ein anderer ohrfeigte den Mann, dann wurde er auch von hinten geschlagen und niedergestreckt. Nachdem er am Boden lag, traten und schlugen die Täter weiter auf ihn ein.
  531.  
  532. Erst als ein Auto anhielt, flüchteten die Angreifer in Richtung Golfclub. Das Opfer beschreibt die Angreifer als etwa 20 bis 25 Jahre alt. Sie sollen südländisch aussehen und waren dunkel gekleidet. Einer trug eine blaue Jacke und eine weiße Adidas-Mütze. Ein Anderer hatte einen Kinnbart.
  533.  
  534. http://www.focus.de/regional/gelsenkirchen/45-jaehriger-versucht-maedchen-in-horst-zu-beschuetzen-gelsenkirchener-kassiert-pruegel-fuer-zivilcourage_id_5231891.html
  535.  
  536. ********************
  537.  
  538. [b]15.01.2016: Zwei Männer attackieren Zwölfjährige - Polizei sucht Zeugen.
  539. Hier schilderte die Zwölfjährige, dass sie mit ihrem Fahrrad allein auf dem Bierpohlweg unterwegs gewesen sei. Kurz vor dem Erreichen der Stiftsallee sei ihr ein schwarzes Auto entgegen gekommen. Da der Fahrer den Pkw direkt auf sie zusteuerte, habe sie anhalten müssen. Der Beifahrer sei ausgestiegen, habe sie kräftig am Arm ergriffen und ihr das Rad aus der Hand geschlagen. Obwohl sie vor Angst schrie, sei noch der Fahrer hinzugekommen und habe ihr die Schläge versetzt. Die beiden Angreifer hätten sich kurz in einer ausländischen Sprache unterhalten. Quelle: Polizei Minden[/b]
  540.  
  541. "Auch die Insassen, zwei oder drei Männer, des zufällig vorbeikommenden zweiten Pkw, hätten die Angreifer in ausländischer Sprache angeschrien. Während es zu der körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Männern kam, sei ihr die Flucht gelungen.
  542.  
  543. Bei dem Fahrer des Pkw soll es sich um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann handeln. Er ist circa 1,65 bis 1,70 Meter groß, hat schwarze, hochgegelte Haare und trug eine schwarze Lederjacke. Der Beifahrer ist etwa 25 Jahre alt und hat ebenfalls schwarze Haare. Er ist etwa gleich groß. Beide Männer haben ein südländisches Aussehen. Auch die zu Hilfe geeilten Männer sind dem Anschein nach Südländer.
  544.  
  545. Diese Fahrzeuginsassen, wie auch weitere Zeugen des Vorfalls, werden gebeten, sich dringend mit der Polizei in Minden unter der Telefonnummer (0571) 88660 in Verbindung zu setzen."
  546.  
  547. http://www.mt.de/lokales/minden/20680735_Zwei-Maenner-attackieren-Zwoelfjaehrige-Polizei-sucht-Zeugen.html
  548.  
  549. ****************
  550.  
  551. 29.01.2016: Drei Araber vergewaltigen Frau in Mannheim: Quelle: rnf.de, Polizei.
  552.  
  553. Am  27. Januar gegen 1 Uhr soll nach einer Anzeige, die bei der Polizei einging, eine 24 Jahre alte Frau im Bereich des Carl-Reiß-Platz im Stadtteil Oststadt überfallen worden sein. Nach Informationen die unserer Redaktion vorliegen, wurde das Opfer von den Tätern gewürgt und zum Oralverkehr gezwungen. Bei den Tätern soll es sich um zwei bis drei  Männer mit südländischem Aussehen im Alter zwischen 17-20 Jahren handeln. Weiter heißt es, sie hätten arabisch oder kurdisch gesprochen. (RCS/mj)
  554.  
  555.  
  556. http://www.rnf.de/mannheim-vergewaltigung-am-karl-reiss-platz-95937/
  557.  
  558. **********
  559.  
  560. 11.01.2016: Refugee/Migrant belästigt 8 und 9jähriges Mädchen zunächst und berührt sie dann. Danach versucht er erneut Kontakt aufzunehmen. Quelle: Polizei Stuttgart.
  561.  
  562.  
  563. Stuttgart-Süd (ots) - Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall im Stadtbad Heslach, bei dem am Freitag (08.01.2016) ein Mann zwei Mädchen im Alter von acht und neun Jahren unsittlich belästigt hat. Als die beiden Mädchen gegen 15.30 Uhr an einer offenstehenden Umkleidekabine vorbeigingen, zeigte ihnen der Mann sein Geschlechtsteil. In der Schwimmhalle suchte er immer wieder Blickkontakt mit den Mädchen, suchte im Becken offenbar Körperkontakt und sprach die Mädchen vor dem Verlassen des Bades an. Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: südländisches Aussehen, 20 bis 25 Jahre alt, kräftig gebaut, kurze dunkle gelockte Haare, dunkel behaarte Beine, Dreitagebart, sprach gut Deutsch und trug eine hellrote Badehose mit weißen Bändeln. Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 8990-5778 entgegen.
  564.  
  565. Rückfragen bitte an:
  566.  
  567. Polizeipräsidium Stuttgart
  568. Telefon: 0711 8990-1111
  569.  
  570. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3221723
  571.  
  572. +++++++++++++
  573.  
  574. 05.02.2016: Sexuelle Belästigung von Kindern durch Refugee/Migrant in Franken. Quelle: Polizei Mittelfranken.
  575.  
  576. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3223791
  577.  
  578. ***************
  579.  
  580. 23.01.2016: Stuttgart-Feuerbach – 16-Jährige Jugendliche beim Wilhelm-Geiger-Platz sexuell belästigt und verfolgt – Täter hat südländisches Aussehen - Quelle: Polizei Stuttgart
  581.  
  582. "Der Mann hatte die 16-Jährige angesprochen und war ihr in die Wiener Straße und Klagenfurter Straße gefolgt. Dort sprach er sie nochmals, diesmal in unsittlicher Weise an und befriedigte sich mit entblößtem Geschlechtsteil.
  583.  
  584. Als sich die Geschädigte daraufhin in eine belebte Sporthalle begab, entfernte sich der Täter."
  585.  
  586. http://www.mittelrhein-tageblatt.de/stuttgart-feuerbach-16-jaehrige-jugendliche-beim-wilhelm-geiger-platz-sexuell-belaestigt-und-verfolgt-taeter-hat-suedlaendisches-aussehen-24566
  587.  
  588. ****************
  589.  
  590. 06.02.2016: Flüchtling belästigt, schlägt und verletzt zahlreiche Frauen - er hat multiple Pässe und war schon vorher straffällig geworden. Die Berliner Polizei hat am Dienstag einen 26-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der drei Frauen geschlagen beziehungsweise belästigt haben soll. Einer Frau hat der Mann unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Doch die Frau konnte sich wehren und den Täter mit einer rabiaten Reaktion in die Flucht schlagen. Der Mann ist bei der Polizei kein Unbekannter. Quelle: Polizei Berlin[/b]
  591.  
  592. Berlin. Ein 26-jähriger Mann hat am Dienstag drei Frauen in Berlin belästigt und geschlagen. Die Polizei konnte den Mann am Dienstag vorläufig festnehmen. Er ist bei der Polizei kein Unbekannter, seine Identität ist aber nicht ganz klar.
  593.  
  594. Der Mann hatte zunächst am frühen Morgen am Bahnhof Ostkreuz einer 28-Jährigen unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Warum ist unklar, womöglich könnte ein kurzer Blickkontakt zwischen dem Mann und der Frau der Grund gewesen sein, teilt die Polizei mit. Der Mann flüchtete danach in eine S-Bahn in Richtung Erkner.
  595.  
  596. Mann schlägt unvermittelt auf 45-jährige Frau ein
  597.  
  598. Hier benahm er sich erneut daneben. Ohne erkennbaren Grund schlug er kurz vor der S-Bahn-Station Rahnsdorf auf eine 45-jährige Frau ein. Ihr gelang es, die Notbremse zu ziehen und sich mit Pfefferspray zu wehren. Die Frau erlitt einen Schock. Sie kam ins Krankenhaus, wo sie behandelt werden musste. Sie konnte es aber am Dienstag wieder verlassen.
  599.  
  600. Wegen des Vorfalls fielen S-Bahn-Verbindungen aus, außerdem kam es zu Verspätungen.
  601. Der mutmaßliche Täter nutzt mehrere Personalien
  602.  
  603. Dem Mann hingegen gelang erneut die Flucht. Wenig später wurde er laut Polizei erneut auffällig. Auf dem S-Bahnhof Wilhelmshagen griff er einer 29-jährigen Frau an den Po. Die rief daraufhin die Polizei. Und die konnte den Mann wenig später festnehmen. Der 26-Jährige ist der Polizei bereits wegen mehrerer Delikte (unter anderem Körperverletzung) bekannt.
  604.  
  605. Welche Nationalität der Mann hat, ist nicht ganz klar. Der Mann nutzt verschiedene Personalien und tritt wahlweise als Ägypter, Tunesier oder Algerier auf. Gegen ihn wird nun ermittelt – wegen des Verdachts der mehrfachen Körperverletzung und Beleidigung mit sexuellem Hintergrund übernommen.
  606.  
  607.  http://www.maz-online.de/Home/Polizei/Mann-schlaegt-und-belaestigt-Frauen-in-S-Bahn
  608.  
  609. ******************
  610.  
  611. [b]05.02.2016: Update: Der irakische Flüchtling, der eine Frau erst sexuell belästigt und dann ins Gesicht getreten hat, ist nun vorläufig in Haft: Quelle: Kriminalpolizei Mannheim, Zeugen werden weiterhin gesucht. [/b]
  612.  
  613. Schwetzingen. (pol/rl) Weil er am Dreikönigstag zwei Frauen belästigt und am Schwetzinger Bahnhof ins Gesicht getreten hatte, wurde ein 30-jähriger Verdächtiger am Dienstag wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der irakische Staatsbürger soll am frühen Morgen des 6. Januar auf dem Bahnhofsvorplatz in Schwetzingen zwei junge Frauen erst belästigt und bedrängt haben. Als sie ihn unmissverständlich aufforderten, dies zu unterlassen, habe er die 33-Jährige gezielt ins Gesicht getreten. Die Frau erlitt einen schmerzhaften Jochbeinbruch und kam ins Krankenhaus.
  614.  
  615. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Mannheim am heutigen Mittwoch Haftbefehl wegen Fluchtgefahr, da der erst seit wenigen Monaten in Deutschland lebende und in einer Schwetzinger Sammelunterkunft untergebrachte Mann hier über keine tragfähigen sozialen Bindungen verfüge und mit seinem Untertauchen zu rechnen sei. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt.
  616.  
  617. Weitere Zeugen, die auf Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und ihre 26-jährige Schwester sowie dem Tatverdächtigen, eventuell bereits schon in der Regionalbahn von Mannheim nach Schwetzingen, aufmerksam geworden sind, werden gebeten sich unter der 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizei zu melden.
  618.  
  619. http://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion/polizeibericht-metropolregion_artikel,-Schwetzingen-Frau-belaestigt-und-ins-Gesicht-getreten-30-Jaehriger-inhaftiert-_arid,161581.html
  620.  
  621. **********
  622.  
  623. 05.02.2016: Syrischer Flüchtling belästigt in 8 Fällen Frauen im Bus. Quelle: Polizei, ndr.de
  624.  
  625. "Die Kriminalpolizei Neubrandenburg hat nach mehreren Fällen von sexueller Beleidigung einen Tatverdächtigen ermittelt. Dabei handelt es sich um einen Mann aus Syrien. Nach Angaben einer Polizeisprecherin hatte es in den vergangenen Wochen insgesamt acht Fälle gegeben. In verschiedenen Buslinien der Stadt soll der etwa 40 bis 50 Jahre alte Tatverdächtige Frauen sexuell belästigt oder beleidigt haben.
  626. Verdächtiger ohne Pass
  627.  
  628. Seit Dezember waren demnach Frauen zwischen 17 und 38 Jahren betroffen, die nachmittags mit dem Stadtbus unterwegs waren. Nach umfangreichen Ermittlungen kam der entscheidende Hinweis von einem Busfahrer. Er glaubte, den gesuchten Täter erkannt zu haben und alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Personaldokumente konnte er nicht vorweisen.
  629. Möglicherweise weitere Geschädigte
  630.  
  631. Der Mann reiste als Flüchtling im Oktober ein und ist dezentral in einer Wohnung untergebracht. Er ist nach einer Befragung wieder auf freiem Fuß. Die Ermittler können nicht ausschließen, dass es noch weitere Taten gegeben hat, deswegen sollen sich mögliche Geschädigte bei der Polizei unter der Nummer 0395 / 55 82 52 24 melden."
  632.  
  633. http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Acht-Frauen-belaestigt-Fluechtling-verdaechtigt-,fluechtling462.html
  634.  
  635. *****************************
  636.  
  637. 06.02.2016: 26jährige Frau beim Karneval aus einer Gruppe von Migranten heraus sexuell beleidigt und ins Gesicht geschlagen - grundlos. Passanten greifen aus Angst nicht ein. Quelle: express.de. Polizei Köln
  638.  
  639. http://www.express.de/koeln/passanten-schauten-zu-tochter-von-blaeck-foeoess-gitarrist-brutal-verpruegelt-23493242
  640.  
  641. *******************
  642.  
  643.  
  644. 07.02.2016: Ein 12 Jahre altes Mädchen und ihre Freundin wurde massiv durch einen Afghanischen Flüchtling im Schwimmbad belästigt. Als sie fliehen wollte, wird sie von ihm verfolgt, Hilfe erhielt sie nicht. Vor der Schwimmhalle wird sie dann vom Flüchtling festgehalten und erneut sexuell misshandelt. Zeugen helfen offenbar nicht. Quelle: Polizei Landshut. Auf das Aufnahmeverfahren des Flüchtlings wird die keinen Einfluss haben.
  645.  
  646. "Laut Polizeibericht war das Mädchen gegen 14.30 Uhr mit einer Freundin im Hallenbad in der Dammstraße, als sie von einem 17-jährigen Asylbewerber aus Afghanistan angesprochen wurde. Die Zwölfjährige ging jedoch nicht darauf ein, sondern verließ stattdessen mit ihrer Begleiterin das das Becken und ging in den Außenbereich. Der 17-Jährige folgte ihnen jedoch. Draußen angekommen hielt er das Mädchen fest und versuchte, es zu küssen. Die Zwölfjährige flüchtete deswegen in die Frauenumkleide, wurde aber wiederum von dem Asylbewerber verfolgt. Erst als sie ihr Handy zückte und telefonierte, ließ er von ihr ab. Die verständigte Polizei konnte den Täter wenig später identifizieren. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der sexuellen Beleidigung bzw. Nötigung ermittelt."
  647.  
  648. http://www.idowa.de/inhalt.landshut-maedchen-12-im-hallenbad-von-asylbewerber-belaestigt.76534bf8-abfc-428c-8d02-d09b656f4473.html
  649.  
  650. ***************
  651.  
  652. 03.02.2016: Türke zu Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt, weil er zwei Mädchen, 14 und 15 Jahre alt, sexuell genötigt hatte. Quelle: Amtsgericht Landau.
  653.  
  654.  
  655.  
  656. Was am Mittwoch vor dem Amtsgericht verhandelt wurde, war nur die Spitze eines Eisbergs. Wegen sexueller Nötigung und Beleidigung ist ein 26-jähriger türkischer Gastwirt aus dem nordwestlichen Landkreis Dingolfing-Landau zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden.
  657.  
  658. http://www.idowa.de/inhalt.landau-junge-maedchen-im-doenerladen-befummelt-gastwirt-26-vor-gericht.ad7d0ae0-95a3-4ade-b6fb-6ce8264970dc.html
  659.  
  660. Zwei Mädchen, 14 und 15 Jahre alt, hat er mehrfach gegen ihren Willen umarmt, begrapscht, gestreichelt, geküsst, auf seinen Schoß gezogen und zu sexuellen Handlungen aufgefordert. Und die Zeugenaussagen ließen keinen Zweifel zu: Es gab noch weitaus mehr minderjährige Mädchen, mit denen der Angeklagte sein widerwärtiges Spiel getrieben hat. Nicht alle Fälle erfüllen juristisch jedoch den Straftatbestand - auch wenn die Intention des Täters klar war
  661.  
  662. *************
  663.  
  664. 07.02.2016: Sexuelle Übergriff bei Faschingsumzug durch afrikanische Flüchtlinge. Polizei ermittelt. Quelle: Polizei Dorfen
  665.  
  666. http://www.idowa.de/inhalt.dorfen-zwischenfall-beim-faschingsspektakel-junge-frauen-von-fluechtlingen-begrapscht.5f62ed94-8110-4ec2-b71c-74f4e10ab3fd.html
  667.  
  668. ************
  669.  
  670. 01.02.2016: Mann will Frau vor großer Gruppe Migranten beschützen. Weil er Zivilcourage zeigte, landete ein 21-jähriger Passauer im Krankenhaus. Ein wildgewordener Mob hatte zuvor gnadenlos auf ihn eingeprügelt und eingetreten. Quelle: Polizei Passau.
  671.  
  672. Weil er Zivilcourage zeigte, landete ein 21-jähriger Passauer im Krankenhaus. Ein wildgewordener Mob hatte zuvor gnadenlos auf ihn eingeprügelt.
  673.  
  674. Was war passiert? In der Nacht von Samstag auf Sonntag wollte eine 20-jährige Frau gegen 20.40 Uhr die Nikolastraße überqueren. Doch weit kam sie nicht. Eine Gruppe aus acht bis zehn Personen pöbelte die Frau urplötzlich an und machte ihr immer wieder eindeutige Angebote. Nachvollziehbar, dass sich die junge Frau gegen diese Übermacht nicht zur Wehr setzen konnte. Ihr Glück, dass zufällig ein 21-jähriger Bekannter von ihr den Vorfall beobachtete und sofort dazwischen ging. Er forderte den aufdringlichen Mob auf, seine Bekannte in Ruhe zu lassen.
  675.  
  676. Das hatte allerdings schwerwiegende Folgen. Denn von diesem Moment an richtete sich der blanke Hass der Gruppe gegen den jungen Mann. Von allen Seiten prasselten Faustschläge auf ihn ein. Selbst, als er schon am Boden lag, zeigten sie keinerlei Gnade und "stiefelten" mit ihren Füßen auf den wehrlosen 21-Jährigen ein. Er wurde dabei massiv im Gesicht verletzt. Dabei hatte er noch großes Glück, dass seine Peiniger irgendwann von ihm abließen und sich über das Nikolakloster in Richtung Innstraße aus dem Staub machten.
  677.  
  678. Laut Polizei handelte es sich nach Angaben der Opfer bei den Angreifern "vermutlich um Ausländer". Eine sofort eingeleitete Fahndung im Stadtgebiet Passau verlief ergebnislos.
  679.  
  680. Die Kriminalpolizei Passau bittet nunmehr unter der Rufnummer 0851/9511-0 um Hinweise zu dem Schlägertrupp. Wer hat am Samstag, 30. Januar, in der tatrelevanten Zeit gegen 20.40 Uhr im Bereich der Passauer Nikolastraße die Auseinandersetzung beobachten können? Wer hat die Männer nach der Tat auf der Flucht durch das Nikolakloster in Richtung Innstraße gesehen?
  681.  
  682. http://www.idowa.de/inhalt.passau-zivilcourage-endet-im-krankenhaus-mob-verpruegelt-mann-21-gnadenlos.a06d575e-2dfe-4a88-9a1c-04903486a1f6.html
  683.  
  684. ********************
  685. 07.02.2016: Asylbewerber belästigt junge Mutter
  686. 22-Jährige flüchtet mit ihrem zweijährigen Sohn vom Spielplatz - Quelle: Kriminalpolizei Sachsen:
  687.  
  688. Quitzdorf am See. Ein Asylbewerber hat am Sonnabendvormittag in Quitzdorf eine junge Mutter belästigt. Das teilte die Polizeidirektion am Sonntag mit. Die 22-Jährige hielt sich mit ihrem zweijährigen Sohn auf einem Spielplatz an der Straße Zum See im Ortsteil Kollm auf, als sie ein Bewohner der unweit gelegenen Asylunterkunft ungebührlich ansprach und am Arm packte. Die Frau konnte sich dem entziehen. Sie flüchtete mit ihrem Kind zu einem Ferienbungalow und schloss sich in diesem ein. Der Tatverdächtige folgte ihr und belästigte die 22-Jährige vor dem Gebäude stehend weiter. Der 25-jährige Lebensgefährte der jungen Mutter schritt schließlich ein und brachte den 19-jährigen Tatverdächtigen zur Asylunterkunft, von wo aus die Polizei informiert wurde. Nach SZ-Informationen soll es sich bei dem Mann um einen afghanischen Staatsangehörigen handeln. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen der Beleidigungen aufgenommen. (szo)
  689.  
  690. http://www.sz-online.de/nachrichten/asylbewerber-belaestigt-junge-mutter-3317329.html
  691.  
  692. *********************
  693.  
  694. 07.02.2016: Kölner Stadtanzeiger, Zitat: "Drei Frauen am Aachener Weiher hinterlistig sexuell belästigt" Polizei Köln: "Drei Frauen wurden bei einer Party am Aachener Weiher nach Angaben der Polizei auf schwerste Weise sexuell belästigt."
  695.  
  696. http://www.ksta.de/karneval-in-koeln/jecker-ticker-am-karnevalssamstag-sote,20678398,33722244.html
  697.  
  698. *****************
  699.  
  700. 07.02.2016: Vorfall auf der Ravardistraße
  701. 16-Jährige in Bocholt von Irakischen Flüchtling sexuell belästigt: Quelle: Polizei Bocholt
  702.  
  703. Bocholt - Eine 16-Jährige ist am späten Samstagabend gegen 0.15 Uhr auf der Ravardistraße in Bocholt sexuell belästigt worden. Wie die Polizei berichtet, ist der Täter ein 28 Jahre alter Mann aus dem Irak, der derzeit in Bocholt lebt.
  704.  
  705. http://www.bbv-net.de/lokales/bocholt_artikel,-16-Jaehrige-in-Bocholt-sexuell-belaestigt-_arid,570192.html
  706.  
  707. ****************
  708.  
  709. 07.02.2016: "Es ist der vierte Übergriff auf Frauen von „südländisch aussehenden Personen“ innerhalb von drei Wochen. Die Polizei sucht Zeugen." Quelle: Polizei Neumünster, shz.de:
  710.  
  711. Die Fälle, in denen Frauen und Mädchen in der Innenstadt bedrängt und sexuell genötigt werden, reißen nicht ab. Wieder werden die Täter als ausländisch beschrieben. Der jüngste Fall ereignete sich am Sonnabendabend zwischen 20.30 Uhr und 21 Uhr in der Straße Am Alten Kirchhof. Die Polizei sucht Zeugen.
  712.  
  713. Wie Polizeisprecher Rainer Wetzel am Sonntag bestätigte, war ein 15-jähriges Mädchen von zwei Männern bedrängt worden. Laut Polizei war das Mädchen mit seinem Freund in einem Schnellrestaurant am Bahnhof gewesen. Bereits dort hatten die beiden Männer Kontakt aufgenommen. Ihr Angebot, das Pärchen zu begleiten, hatten die Jugendlichen abgelehnt, sagte Wetzel. Nachdem sich die 15-jährige am Bahnhof von ihrem Freund verabschiedet hatte, machte sie sich auf den Heimweg. Dabei bemerkte sie, dass die beiden Männer ihr folgten. Im Bereich Am Alten Kirchhof schlossen sie zu ihr auf und einer der beiden hielt sie am Arm fest und wollte sie küssen. Dagegen wehrte sich das Mädchen und versuchte, den Widersacher wegzustoßen. Ein älteres Ehepaar wurde auf die Situation aufmerksam und sprach die Männer an, woraufhin diese wegliefen. Die beiden Täter wurden laut Wetzel wie folgt beschrieben: Der Erste war südländisch, schlank, 1,75 Meter groß und hatte braunes Haar. Er trug ein schwarzes Basecap mit dem Schirm nach hinten gedreht, eine graue oder schwarze Jacke und schwarze Schuhe. Er sprach Deutsch mit Akzent.
  714.  
  715. Der zweite Mann war ebenfalls südländisch, hatte schwarzes Haar und einen schwarzen Vollbart. Er wird als schlank, etwa 1,75 Meter groß beschrieben und soll um die 18 Jahre alt sein. Er trug eine dunkle Jacke mit Kapuze und eine dunkle Hose. Er sprach offenbar kein Deutsch. Rainer Wetzel: „Beide Männer waren vom Augenschein her vermutlich arabischer Herkunft.“
  716.  
  717. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen sexueller Nötigung aufgenommen und bittet in erste Linie das Ehepaar, das einschritt, aber auch weitere mögliche Zeugen, sich unter Tel. 945-0 zu melden.
  718.  
  719. Bereits zwischen dem 19. und 26. Januar hatte es drei Übergriffe von „südländisch aussehenden Männern“ auf Frauen im Stadtzentrum gegeben, in zwei Fällen am hellichten Tag (der Courier berichtete). Eine 42-Jährige war im Durchgang vom Kuhberg zur Kaiserstraße überfallen worden, eine 17-Jährige auf dem Großflecken in Höhe der Klosterinsel und eine 47-Jährige auf dem Parkplatz am Klostergraben. In allen drei Fällen hat die Polizei noch keine heiße Spur.
  720.  
  721. http://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/suedlaender-bedraengen-15-jaehrige-id12670421.html
  722.  
  723. ********************
  724.  
  725.     7.0.2016: Versuchte Vergewaltigung auf dem Parkplatz eines Supermarktes durch einen Flüchtling
  726.     "Es waren qualvolle Minuten, die eine 44- Jährige vergangene Woche im Tiroler Hall erleiden musste: Auf dem Parkplatz eines Supermarktes wäre sie beinahe von einem 21- jährigen Asylwerber vergewaltigt worden. Seither leidet sie an sehr starken Schlafstörungen und Angstzuständen. Um anderen Frauen zu helfen, wagt sie nun den Schritt an die Öffentlichkeit - und zwar in einem emotionalen "Krone"- Gespräch." Quelle: krone.at - Der Täter wurde von der Polizei nicht festgenommen!.
  727.     "(...)
  728.     "Sobald ich die Augen schließe, sehe ich ihn vor mir. Seine bösartigen, gierigen Blicke haben sich in meinen Kopf eingeprägt, obwohl ich dagegen ankämpfe. Ich hab keine Kraft mehr, bin verzweifelt und weiß nicht mehr weiter", erzählt die 44- Jährige unter Tränen.
  729.  
  730.     Es ist das Gesicht ihres Peinigers, das sie bis in den Schlaf verfolgt. Zu grausam waren die Taten, die er ihr angetan hat. Und zwar am helllichten Tag. "Ich ging gegen 16.45 Uhr in den Supermarkt, um ein paar Lebensmittel zu besorgen", erklärt die Tirolerin. Doch der anfangs harmlose Einkaufsbummel entpuppte sich innerhalb weniger Minuten als wahrer Albtraum.
  731.  
  732.     "Ich stand vor der Käseabteilung, als mich ein jüngerer Mann ansprach. Er fragte mich, ob wir Freunde werden könnten. Das hab ich abgelehnt und ihm mehrmals deutlich gesagt, dass er mich in Ruhe lassen soll", schildert die Hallerin. Doch der Mann blieb hartnäckig. "Plötzlich kam er mir sehr nahe und wollte mich auf den Mund und den Hals küssen. Ich wusste nicht, wie mir geschah", fügt die Frau zitternd hinzu.
  733.     "Ich war wie gelähmt"
  734.  
  735.     Dann ergriff sie die Flucht. Sie bezahlte die Lebensmittel, ging zum Auto, lud die Einkäufe ein und setze sich auf die Fahrerseite. Als sie die Tür schließen wollte, stand der 21- Jährige plötzlich neben ihr. "Da wusste ich, dass etwas Schlimmes passieren wird", erinnert sich die 44- Jährige.
  736.  
  737.     Der Mann beugte sich mit seinem ganzen Oberkörper auf sie. "Er fing an, mir in den Schritt zu greifen und berührte meine Brüste - und zwar immer und immer wieder. Er küsste meinen ganzen Hals, er küsste mich auf den Mund. Ich versuchte, mich wegzudrehen. Doch irgendwann war ich wie gelähmt", schildert das Opfer.
  738.     Einkäufer als Retter
  739.  
  740.     Noch bevor es zum Äußersten kommen konnte, nahm der Albtraum ein Ende. "Auf dem Parkplatz neben mir wollte plötzlich jemand einparken. Mein Peiniger musste die Autotür etwas schließen. In dem Moment gelang es mir, ihn wegzustoßen, die Tür ganz zu schließen und die Zentralverrieglung zu aktivieren. Dann fuhr ich auf der Stelle nach Hause", sagt die Frau.
  741.  
  742.     Die Polizei konnte den 21- Jährigen mittlerweile ausforschen. Er wird auf freiem Fuß angezeigt. Doch die Narben, die er beim Opfer hinterlässt, sind groß: "Ich träume jede Nacht von ihm und wache schweißgebadet, heulend und zitternd auf. Dann liege ich stundenlang wach und hab die grausamen Szenen vor Augen." Seither ist auch die Angst ihr ständiger Begleiter: "Ich traue mich allein nicht mehr vor die Tür. Ich bin ein totales Wrack", gibt sie offen zu.
  743.  
  744. http://www.krone.at/Oesterreich/Sex-Angriff_Sehe_noch_seine_gierigen_Blicke-Tirolerin_berichtet-Story-494892
  745.  
  746. **********************
  747. 05.02.2016: Vier Asylanten aus Eritrea haben in Aarau am Donnerstagabend ein Ehepaar angegriffen und leicht verletzt. Die Männer machten keine Beute. Die Polizei nahm zwei Verdächtige vorläufig fest.
  748. Bei der Fahndung schnappte die Polizei einen 18-jährigen eritreischen Asylbewerber. Beim Bahnhof wurde fast gleichzeitig ein 17-jähriger Eritreer festgenommen.
  749.  
  750. https://www.bluewin.ch/de/news/regional/region-north/2016/2/5/uebergriff-auf-ehepaar-in-aarau.html
  751.  
  752. *************
  753. 07.02.2016: Quelle: Polizei Ulm.
  754. Raubüberfall durch Afrikaner/Araber - Mit Faustschlägen ist ein 31-jähriger Mann in den frühen Morgenstunden des Samstags traktiert worden.
  755.  
  756. Der Mann war gerade auf dem Nachhauseweg, als er urplötzlich im Bereich des Biberacher Kirchplatzes von hinten angegriffen wurde. Ein unbekannter Mann schlug den 31-jährigen von hinten nieder und entwendete ihm sein hochwertiges Mobiltelefon. Nach der Tat flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Marktplatz. Der 31-jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter wird als ca. 180cm groß mit südländischer Erscheinung beschrieben. Er trug bei der Tat komplett schwarze Kleidung. Die Polizei Biberach (07351/447-0) bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
  757.  
  758. Der Mann war gerade auf dem Nachhauseweg, als er urplötzlich im Bereich des Biberacher Kirchplatzes von hinten angegriffen wurde. Ein unbekannter Mann schlug den 31-jährigen von hinten nieder und entwendete ihm sein hochwertiges Mobiltelefon. Nach der Tat flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Marktplatz. Der 31-jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter wird als ca. 180cm groß mit südländischer Erscheinung beschrieben. Er trug bei der Tat komplett schwarze Kleidung. Die Polizei Biberach (07351/447-0) bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
  759.  
  760. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3245177
  761.  
  762. ****************
  763. 07.02.2016: Frau von drei Männern zu Boden gestoßen, Kniescheibe verletzt. Quelle: Polizei Villach.
  764.  
  765. Polizei ermittelt nach einer Attacke in der Nähe des Villacher Hauptbahnhofs. Die Täter waren nach Angaben des Opfers drei "dunkelhäutige" Männer. Ein Vorfall, der sich Samstagfrüh in der Nähe des Hauptbahnhofs zugetragen haben soll, beschäftigt die Villacher Polizei. Eine junge Frau hat angezeigt, dass sie von drei „dunkelhäutigen“ Männern niedergestoßen wurde. Das Opfer wurde dabei an der Kniescheibe verletzt, die Täter liefen davon. „Sie haben gekichert“, sagte die Frau später aus.
  766.  
  767. Fall zwei: Erst am Mittwoch ist in Villach eine 58-Jährige von zwei südländisch aussehenden Männern ausgeraubt worden. Die Tat ereignete sich am helllichten Tag vor der evangelischen Kirche. Von den Tätern, die der Frau Bargeld und das Handy gestohlen haben, fehlt jede Spur.
  768.  
  769. http://www.kleinezeitung.at/k/kaernten/villach/peak_villach/4920602/Villach_Junge-Frau-von-drei-Maennern-zu-Boden-gestossen?_vl_backlink=/k/index.do
  770.  
  771.  
  772. **********************
  773. 07.02.2016: Frau durch Gruppe vom Flüchtlingen auf einem Parkplatz angegriffen und verletzt. Quelle: krone.at, Polizei Kärnten:
  774.  
  775. "Die Menschen haben Angst, das ist ja kein Einzelfall. Auch ein Trachtengeschäft in Spittal wurde kürzlich von stehlenden und aggressiven Asylanten heimgesucht."
  776.  
  777. "Sie rempelten mich hart an. Es tat weh"
  778.  
  779. Die Hausfrau zur "Krone": "Dann tauchten plötzlich sechs Typen auf. Alle waren um die 25 Jahre alt, mit Sicherheit Asylanten, sie kreisten mich ein. Einer attackierte mich und schlug mir die Einkaufstasche aus der Hand. Alles landete auf dem Asphalt." Dem nicht genug, wurde die Frau weiter von den Burschen drangsaliert. "Sie rempelten mich hart an. Es tat weh." Erst als ein männlicher Passant eingriff und Autofahrer stehen blieben, ließen die Männer von Barbara Sch. ab.
  780.  
  781. Die Spittalerin erzählte ihr Erlebnis am Freitag dem Ex- Bürgermeister der Lieserstadt, Gerhard Köfer: "Ich vertraue ihm, er hilft allen." Der nunmehrige Landesrat riet zur Anzeige.
  782.  
  783. http://www.kleinezeitung.at/k/kaernten/villach/peak_villach/4920602/Villach_Junge-Frau-von-drei-Maennern-zu-Boden-gestossen?_vl_backlink=/k/index.do
  784.  
  785. **********
  786.  
  787. 05.02.2016: Araber/Afrikaner reißen Frau zu Boden, rauben sie aus und versetzten ihr noch mehrere Fußtritte gegen den Rücken und liefen dann davon. Quelle: Polizei Villach:
  788.  
  789. Die Täter rissen ihrem Opfer die Jacke über die Schultern nach unten, durchsuchten diese und stahlen daraus Bargeld und ein Handy, anschließend warfen die vom Opfer als „südländische Typen“ beschriebenen Männer die Frau zu Boden und versetzten ihr noch mehrere Fußtritte gegen den Rücken und liefen dann davon.
  790.  
  791. Zitat Polizei: "So kann das nicht weitergehen, wir fordern die sofortige Öffnung des Wachzimmers am Bahnhof“, verlangt Stadtrat Peter Weidinger (ÖVP). Die uniformierte Polizeipräsenz müsse erhöht werden, um das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen. Ähnlich sieht es das Team Kärnten: „Die meisten Polizisten haben sie an die Grenze abgezogen oder sie sind generell mit Flüchtlingsaufgaben beschäftigt“, kritisiert Gerhard Köfer."
  792.  
  793. http://www.österreich.at/chronik/Villacherin-von-zwei-Raeubern-niedergetreten/222919683
  794.  
  795. ***************
  796.  
  797. 07.02.2016: Sexuelle Nötigung eines 13-jährigen Mädchens durch zwei Flüchtlinge. Der Vorfall passierte in Klietz. Quelle: Polizei Stendal, volksstimme.de
  798.  
  799. Das 13-jährige Mädchen war am Freitag gegen 17 Uhr mit einem Bus in Klietz angekommen. An einem Kreisverkehr in der Rathenower Straße kamen ihr zwei Männer entgegen, die sie in gebrochenem Englisch fragten, ob sie ihnen helfen könne. Als sie im weiteren Verlauf von den Männern aufgefordert wurde mitzukommen, lehnte sie dies ab.
  800.  
  801. Daraufhin soll ihr einer der beiden an die Brust gefasst und seine Forderung wiederholt haben. Die 13-Jährige habe die Arme des Mannes weggeschlagen und gedroht, die Polizei zu rufen, wenn er dies noch einmal mache. Als der Unbekannte sie nochmals unsittlich berührte, trat sie mit dem Fuß nach ihm und rannte anschließend nach Hause.
  802.  
  803. Zu den beiden tatverdächtigen Männern machte das Mädchen folgende Angaben: etwa 20 bis 30 Jahre, 1,70 bis 1,75 Meter groß, „arabisches Aussehen“, schwarze Haare (einer stark gelockt, bei der zweiten Person glatte Haare), einer mit blau-weißer Jacke bekleidet.
  804.  
  805. Hinweise dazu nimmt das Polizeirevier in Stendal, Tel. 03931/685291, entgegen.
  806.  
  807.  
  808. http://www.volksstimme.de/lokal/stendal/20160207/polizei-ermittelt-13-jaehrige-von-zwei-maennern-sexuell-bedraengt
  809.  
  810. *****************
  811.  
  812. 05.02.2016: Frau von syrischem Migranten sexuell bedrängt - Quelle: Polizei Bad Reichenhall:
  813.  
  814. Nach einer Faschingsfeier wurde eine Frau auf ihrem Heimweg von einem jungen Mann bedrängt und sexuell belästigt. Am Donnerstag gegen 22.25 Uhr ging eine 49-jährige Frau aus Bad Reichenhall von einem Weiberfasching in der Poststraße nach Hause. Als sie in der Liebigstraße im Bereich einer Fahrschule war, sprach sie ein etwa 25 Jahre alter Mann an und ging neben ihr her. Der Mann verfolgte sie bis zum Gasthof Drei Linden, dort umarmte, begrapschte und belästigte er die Frau in unsittlicher Weise.
  815.  
  816. Als die Frau mehrfach drohte die Polizei zu verständigen flüchtete der Mann Richtung Innenstadt. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei dem Mann um einen syrisch stämmigen Migranten. Er soll 170 cm groß, schlank und ein dunkle Lederjacke getragen haben. Des Weiteren habe er sehr auffällige schwarze, struwwelige Locken, die fast bis zu den Ohren reichten, getragen. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte bisher kein Täter ermittelt werden. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizei Bad Reichenhall unter Tel. 08651/970-0 entgegen.
  817.  
  818. http://www.wochenblatt.de/nachrichten/bgl/regionales/Asyl-Sex-Fasching-Frau-Syrien;art66,350293
  819.  
  820. ************
  821.  
  822. http://www.rheinneckarblog.de/29/versuchter-sexueller-uebergriff-im-franklin-ghetto/91495.html
  823.  
  824. Sexuell bedrängte Frau
  825.  
  826. Aktuell sollen zwei alkoholisierte irakische Staatsangehörige eine syrische Frau am späten Donnerstagabend im Benjamin-Franklin-Village belästigt haben. Der Ehemann soll eingegriffen haben. Daraus entwickelte sich kurz nach 22 Uhr eine Schlägerei, an der sich nach und nach eine größere Menschenmenge beteiligt haben soll.
  827.  
  828. Elf Streifenwagenbesatzungen brauchte es, um die Situation zu beruhigen, teilt die Polizei mit. Einer der Provokateure, ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes sowie der Ehemann der belästigten Frau wurden verletzt. Der 29-jährige Ehemann musste zur Versorgung in eine Klinik gebracht werden.
  829.  
  830.  
  831. *************
  832.  
  833. http://www.az-online.de/uelzen/stadt-uelzen/nach-sexuellem-uebergriff-fuenfjaehrige-leben-taeter-opfer-weiter-fluechtlingsunterkunft-6078516.html
  834.  
  835. Nach sexuellem Übergriff auf Fünfjährige leben Täter und Opfer weiter in der Flüchtlingsunterkunft
  836. Nothmannstraße: „Wir verniedlichen nichts“
  837.  
  838. **************
  839.  
  840.  
  841. http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Kiel/Nachrichten-aus-Kiel/Uebergriffe-in-der-Wik-Wer-kennt-den-Mann-Polizei-veroeffentlicht-Phantombild
  842.  
  843. Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach einem Mann, der zusammen mit zwei weiteren Tatverdächtigen am 17. Januar 2016 eine Frau im Kieler Stadtteil Wik verfolgt haben soll. An der Straßenecke Wiker Straße/Feldstraße wurde sie hinter einen Sicherungskasten gezogen und gegen ihren Willen angefasst.
  844.  
  845. ***********
  846. http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Asylbewerber-soll-in-Straubing-eine-junge-Frau-17-sexuell-missbraucht-haben;art1169,348203
  847.  
  848. Kripo ermittelt
  849. Asylbewerber soll in Straubing eine junge Frau (17) sexuell missbraucht haben
  850.  
  851. **************
  852. Wegen mehrfachen Straftaten gesuchter Refugee belästigt sexuell ERNEUT ein Kind schwer.
  853.  
  854. https://bernau-live.de/kind-sexuell-genoetigt-tatverda%CC%88chtiger-in-untersuchungshaft/
  855.  
  856.  
  857. *********
  858.  
  859. Wegen mehrfachen Straftaten gesuchter Refugee belästigt sexuell ERNEUT ein Kind schwer.
  860.  
  861. https://bernau-live.de/kind-sexuell-genoetigt-tatverda%CC%88chtiger-in-untersuchungshaft/
  862.  
  863. *************
  864.  
  865. Afghane rastet völlig aus. Greift mehrere Polizisten schwer an und will sich dann erhängen.
  866.  
  867. "http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3238723"
  868.  
  869.  
  870. *****************
  871. Deutschland 2016: Arabische Refugees prügeln mit einem abgebrochenen Ast auf dich ein, bis du am Boden liegst um sich dann 2,50€ aus der Hosentasche zu nehmen.
  872.  
  873. "Als plötzlich zwei Männer auf ihn zukamen. Während einer der Unbekannten ihn von hinten festhielt und ein Messer in der Hand hatte, schlug der Zweite mit einem abgebrochenen Ast auf ihn ein. Anschließend entnahm er ihm einen geringen Bargeldbetrag aus der Hosentasche und flüchtete gemeinsam mit dem zweiten Täter.
  874.  
  875. Sie konnten wie folgt beschrieben werden:
  876.  
  877. - 1. Täter: ca. 185 cm, Schnauzbart, schwarze, mittellange Haare,
  878. dunklere Hautfarbe, bekleidet mit Badeschuhen, einer hellen, dünnen
  879. Jacke, trug weiße, dünne Handschuhe, sprach arabisch - 2. Täter:
  880. etwas kleiner, dunklere Hautfarbe, bekleidet mit einem hellroten
  881. Kapuzenpullover, einer schwarzen Hose, sprach arabisch "
  882.  
  883. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3238705
  884.  
  885. ************
  886.  
  887. Ein Schutzsuchender Vergewaltiger wird gesucht.
  888.  
  889. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3238281
  890.  
  891. Aufgrund der guten Beschreibung zu dem mit einem Messer bewaffneten Täter, fahnden die Ermittler nun mit einer Phantomskizze nach ihm. Der Gesuchte ist zirka 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, kräftig und hat einen etwas dunkleren Teint.
  892.  
  893. Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte er gemeinsam mit seinem Komplizen am Sonntagmorgen, 24.01.2016, gegen 06:15 Uhr, vom Bahnhof Lehrte in Richtung Große Moorstraße, die 25-Jährige zunächst zu Fuß verfolgt. Kurz vor ihrer Wohnanschrift griffen sich die beiden die junge Frau. Der Gesuchte bedrohte sie mit einem Messer und forderte die 25-Jährige auf, "die Beine breit zu machen". Als sich das Opfer wehrte und lautstark um Hilfe schrie, zudem in einem angrenzenden Haus das Licht anging, flüchten beide Täter in Richtung Leinstraße (wir haben berichtet).
  894.  
  895. Die Kripo ermittelt wegen Verdachts der versuchten Vergewaltigung und sucht weiterhin dringend Zeugen, die Hinweise geben können - insbesondere zu dem nun mit Phantombild Gesuchten.
  896.  
  897. **********************
  898. http://www.bayernwelle.de/berchtesgadener-land-und-salzburg/erneut-sexuelle-belaestigung
  899.  
  900. 31.01.16
  901. Erneut sexuelle Belästigung
  902. Polizei Österreich
  903.  
  904. Es ist schon wieder passiert: In Salzburg sind erneut zwei Fälle von sexueller Belästigung angezeigt worden. Zu den Vorfällen ist es gestern gekommen. Bei den Opfern handelt es sich um junge Frauen.
  905.  
  906. Eine ist am Vorplatz des Salzburger Hauptbahnhofes belästigt worden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 21-jährigen Marokkaner. Er ist festgenommen worden. Ein weiterer Fall hat sich in der Altstadt zugetragen. Ein unbekannter Mann hat einer jungen Frau ans Gesäß gefasst
  907.  
  908. ****************
  909. Sexuelle Belästigung in Heidelberg:
  910.  
  911. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3237876
  912.  
  913. Mit einem Phantombild fahndet das Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg nach einem bislang unbekannten Mann, der im dringenden Verdacht steht, am führen Sonntagmorgen (24. Januar), gegen 1 Uhr in einer Gaststätte in der Unteren Straße zwei jungen Frauen begrapscht zu haben.
  914.  
  915. Die beiden 18 und 19 Jahre alten Frauen hatten sich gegen 1 Uhr in der Gaststätte aufgehalten und hatten sich lautstark bemerkbar gemacht, als der Unbekannte ihnen im Gedränge mehrfach an den Po fasste und kniff. Der Sicherheitsdienst der Gaststätte wurde auf den Umstand aufmerksam und verwies den Mann aus der Kneipe. Nach Verständigung der Polizei wurde sofort eine Fahndung in Bereich der Altstadt eingeleitet, die jedoch ohne Ergebnis verlief.
  916.  
  917. Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: ca. 25-30 Jahre, ca. 185 cm; hellbrauner Teint, möglicherweise nordafrikanischer Herkunft; kurze schwarze Haare; kleiner dreieckiger Unterlippenbart. Er trug eine blau-grün kariertes Langarmhemd mit weißen Streifen im Karomuster und eine schwarze, dünnere Jacke. Markant an dem Mann war ein größeres Muttermal im Gesicht.
  918.  
  919. *********************
  920.  
  921.  
  922.  POL-HH: 160131-1. Raubüberfall auf Tankstelle in Hamburg-Bahrenfeld - Zeugenaufruf
  923. 31.01.2016 – 12:05
  924.  
  925. Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.01.2016, 01:09 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Theodorstraße
  926.  
  927. Freitagnacht haben drei bislang unbekannte Täter den Angestellten (45) einer Tankstelle überfallen und dabei einen geringen Geldbetrag erbeutet. Das Landeskriminalamt der Region Altona (LKA 12) hat die Ermittlungen übernommen.
  928.  
  929. Der Angestellte der Tankstelle war mit Reinigungsarbeiten im Verkaufsraum beschäftigt, als drei Männer den Raum betraten und "Überfall" riefen. Zwei der Männer waren mit Schlagstöcken bewaffnet und drängten den 45-Jährigen hinter die Kasse. Aufgrund der bedrohlichen Haltung der Täter öffnete er die Kasse und die Räuber entnahmen das Bargeld. Sie verließen daraufhin den Verkaufsraum und flüchteten Richtung Altona.
  930.  
  931. Eine Sofortfahndung mit neun Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.
  932.  
  933. Einer der Täter wird wie folgt beschrieben:
  934.  
  935.    -     südländisches Erscheinungsbild -  20-25 Jahre alt -   175 bis
  936. 180 cm groß und schlank -   bekleidet mit einem hellgrünen
  937. Kapuzensweatshirt, -     maskiert mit einem Tuch vor dem Gesicht
  938.  
  939. Die beiden anderen Täter hatten ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild, waren etwa 170 cm groß und dunkel gekleidet. Sie waren mit Schlagstöcken bewaffnet. Die Kriminalbeamten sicherten das Videomaterial aus den Überwachungskameras der Tankstelle.
  940.  
  941. Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.
  942.  
  943. vdA.
  944.  
  945. Rückfragen bitte an:
  946.  
  947. Polizei Hamburg
  948. Polizeipressestelle, PÖA 1
  949.  
  950. *****************
  951.  
  952. Polizei Köln
  953. POL-K: 160131-1-K Tourist bestohlen - Festnahme
  954. 31.01.2016 – 11:01
  955.  
  956. Köln (ots) - Samstagmorgen (30. Januar) ist Tourist (31) in der Kölner Innenstadt Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Die Polizei Köln nahm einen Tatverdächtigen (22) vorläufig fest.
  957.  
  958. Kurz vor 4 Uhr saß der Ire mit mehreren Bekannten vor der Herz Jesu Kirche auf der Roonstraße, als ihn der 22-Jährige ansprach. In dem Gespräch legte der Trickdieb mehrfach den Arm um den 31-Jährigen. Hierbei zog der Täter die Uhr vom Handgelenk des Angesprochenen und flüchtete. Polizeibeamte nahmen den aus Algerien Stammenden, der die Beute nun selbst am Handgelenk trug, noch in Tatortnähe fest.
  959.  
  960. Ein Richter schickte den Polizeibekannten in Haft (st).
  961.  
  962. Rückfragen bitte an:
  963.  
  964. Polizeipräsidium Köln
  965. Pressestelle
  966. Walter-Pauli-Ring 2-6
  967. 51103 Köln
  968.  
  969. <++++++++++++++
  970.  
  971. Nordafrikaner stiehlt permanent - kein Haftbefehl.
  972.  
  973. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3239025
  974.  
  975.  
  976.  
  977. Düsseldorf (ots) - Samstag, 30. Januar 2016, 21.10 Uhr Achtung! Taschendiebe - Zivilbeamte nehmen flüchtenden Täter in der Altstadt fest
  978.  
  979. Zivilbeamten gelang es gestern Abend in der Altstadt einen flüchtenden Taschendieb festzunehmen. Der Mann hatte zuvor in einer Gaststätte die Geldbörse einer Besucherin gestohlen.
  980.  
  981. Gegen 21.10 Uhr fiel Zivilbeamten auf der Bolkerstraße ein Verdächtiger auf, den sie bereits aus zurückliegenden Einsätzen wegen Taschendiebstahlsdelikten kannten. Sie entschlossen sich zu einer kurzfristigen Observation und folgten dem Mann in eine Gaststätte. Nachdem er sich anfangs für die Jacken der Gäste an der Garderobe interessiert hatte, begab er sich dann zu den Räumlichkeiten für geschlossene Gesellschaften. Aus diesem Bereich eilte er kurz darauf zum Ausgang und lief über die Bolkerstraße davon. Die Polizisten verfolgten ihn bis zur Hunsrückenstraße, wo der Verdächtige ein Taxi bestieg. Die Beamten stoppten das Fahrzeug, holten den Flüchtigen aus dem Auto und nahmen ihn fest. Hierbei konnten sie noch beobachten, wie er ein Damenportemonnaie in den Fußraum der Droschke warf. Ermittlungen ergaben, dass die Geldbörse einer ausländischen Messebesucherin gehörte, die mit einer größeren Gesellschaft in der Gaststätte gesessen hatte. Die Frau war überglücklich, ihre Wertsachen wieder zurückzuerhalten.
  982.  
  983. Bei der Durchsuchung des 40-jährigen Beschuldigten fand sich zudem ein Handy, welches ebenfalls aus einem Diebstahl stammt. Der Nordafrikaner mit kriminalpolizeilichen Erkenntnissen wegen verschiedener Eigentumsdelikte wird derzeit im Präsidium vernommen. Es wird geprüft, ob er dem Haftrichter vorgeführt wird.
  984.  
  985. Rückfragen bitte an:
  986.  
  987. Polizei Düsseldorf
  988.  
  989. ***********
  990.  
  991. 2 weitere Fälle (4, von denen wir zwei schon im Faden haben) von sexueller Belästigung, versuchter Vergewaltigung durch Migranten in Österreich.
  992.  
  993. In Kremsmünster ist am Freitagabend eine 45-jährige Frau von zwei unbekannten Männern attackiert worden. Die Frau war mit ihrem Hund spazieren, als sie bei der Bezirkssporthalle plötzlich von hinten gepackt wurde. Ein zweiter Mann näherte sich von vorne und griff der Frau zwischen die Beine, teilte die OÖ Polizei am Sonntag mit. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich auch in Salzburg Stadt.
  994. Am Körper betastet
  995.  
  996. Dort wurde am Samstagabend eine 21-jährige Frau aus dem Pongau sexuell belästigt. Ein ebenfalls 21-Jähriger betastete die Frau am Körper. Offenbar habe er versucht, die Schlüssel aus der Hosentasche der Frau zu stehlen, teilte die Polizei mit. Der Marokkaner wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Salzburg eingeliefert.
  997.  
  998. In Oberösterreich konnte sich die Spaziergängerin aus der Umklammerung lösen, in dem sie einem Angreifer einen Schlag ins Gesicht und dem anderen einen Fußtritt versetzte. Die Männer flüchteten. Die Frau erstattete am Samstag Anzeige bei der Polizei. Sie beschreibt die Täter als nicht älter als 20 Jahre, etwa 1,80 Meter groß und sehr schlank. Sie hatten dunklen Teint und schwarze Haare.
  999.  
  1000. Am Samstag wurde in den frühen Morgenstunden eine 25-jährige Salzburgerin im Flurbereich eines Wohnhauses in der Salzburger Altstadt von einem bis dato unbekannten Mann belästigt, indem er ihr mit der Hand auf das Gesäß fasste, teilte die Polizei mit.
  1001.  
  1002. http://www.kleinezeitung.at/s/chronik/oesterreich/4915742/Salzburg-und-Oberosterreich_Erneut-Frauen-sexuell-belaestigt
  1003.  
  1004. ***************
  1005. http://www.kleinezeitung.at/k/kaernten/klagenfurt/peak_klagenfurt/4915700/Klagenfurt_Sexuelle-Belaestigung-vor-Disco?direct=4915742&_vl_backlink=/s/chronik/oesterreich/4915742/index.do&selChannel=
  1006.  
  1007. Klagenfurt
  1008. Sexuelle Belästigung vor Disco
  1009.  
  1010. Eine 18-Jährige wurde in der Nacht auf Sonntag von vier südländischen Jugendlichen im Alter von zirka 20 Jahren umzingelt und belästigt. Eine Fahndung verlief negativ.
  1011.  
  1012.  
  1013. *********
  1014.  
  1015. http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Altenberge/2251450-Polizei-sucht-Zeugen-Mehrere-Frauen-sexuell-belaestigt
  1016.  
  1017.  
  1018.  
  1019.  
  1020. In den vergangenen Tagen sind bei der Polizei Anzeigen wegen exhibitionistischer Handlungen und sexueller Beleidigungen erstattet worden. Ein Teil der angezeigten Straftaten ereignete sich bereits vor mehr als zwei Wochen.
  1021.  
  1022. Am 10. Januar (Sonntag) hat sich gegen 19 Uhr ein etwa 25-jähriger Mann einer Frau beim Verlassen des Hallenbades in schamverletzender Weise gezeigt. Der Mann war mit einer blauen Jacke und einer Jogginghose bekleidet. Er trug eine Mütze und hatte einen dunklen Teint.
  1023.  
  1024. Am 11. Januar (Montag) ist gegen 9 Uhr eine Verkäuferin in einem Verbrauchermarkt am Marktplatz von einem etwa 50-jährigen Mann unsittlich berührt worden. Der Täter war etwa 1,85 Meter groß, schlank, hatte dunkles kurzes Haar und einen dunklen Teint.
  1025.  
  1026. Am 22. Januar (Freitag) ist gegen 14.45 Uhr auf der Königstraße eine Frau von einem Mann in englischer Sprache angesprochen worden und machte ihr gegenüber dabei obszöne Gesten, teilte die Polizei am Sonntag weiter mit. Der Mann war etwa 25-30 Jahre alt, zirka 1,85 Meter groß, von schlanker Statur und hatte kurzes schwarzes Haar. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke mit Fellkragen.
  1027.  
  1028. Am 25. Januar (Montag) hat sich gegen 11.15 Uhr ein Exhibitionist einer Frau in einem Zug auf der Fahrt von Münster nach Altenberge in schamverletzender Weise gezeigt, so die Polizei. Der Täter, ein etwa 30 Jahre alter Mann, stieg in Altenberge aus dem Zug aus. Der Mann war etwa 1,75 Meter groß, hatte einen dunklen Teint und schwarzes Haar.
  1029.  
  1030. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans und einer Joggingjacke mit blauen Streifen an den Schultern. Er hatte eine rosafarbene dünne Plastiktüte dabei.
  1031.  
  1032. Die Polizei sucht in allen Fällen Zeugen. Hinweise nimmt sie in Greven unter Telefon 0?25?71/9?28?44?55 entgegen.
  1033.  
  1034.  
  1035. *************
  1036.  
  1037. 31.01.2016: Drei Afrikaner begehen versuchte Vergewaltigung in Chemnitz:
  1038.  
  1039. http://www.bild.de/regional/chemnitz/sexuelle-noetigung/18-jaehrige-in-chemnitz-sexuell-belaestigt-44380150.bild.html
  1040.  
  1041. *********
  1042.  
  1043. 31.01.2016: Afrikaner belästigt Frau mit Kind im Bus:
  1044.  
  1045. http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/polizei-sucht-zeugen-junge-frau-in-magdeburg-sexuell-belaestigt,20641266,33684376.html
  1046.  
  1047. *********
  1048.  
  1049. 31.01.2016 - schwere sexuelle Belästigung durch Afrikaner einer 15jährigen und 22jährigen.
  1050.  
  1051. http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/Zwei-Frauen--15-und-20--sexuell-attackiert-13085365
  1052.  
  1053.  
  1054. **************
  1055.  
  1056. Nach der Attacke vom Samstag, als kurz vor 2 Uhr eine junge Frau laut Polizei in der Schwedendammstraße von einem unbekannten Mann gegen ihren Willen festgehalten und geküsst wurde, gab die Polizei nun in einer Pressemeldung eine Personenbeschreibung ab.
  1057. Es soll sich um einen dunkelhäutigen Mann handeln, er sei etwa 30 Jahre alt mit schlanker Figur, schmalem Gesicht, großer Nase und schwarzen, kurzen Haaren, bekleidet war er mit dunkler Jacke und Jeans. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen oder weitere Betroffene. Hinweise werden an das Polizeirevier Villingen, Telefon 07721/601-0, erbeten, heißt es in der Polizeimeldung.
  1058.  
  1059. http://m.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Nach-sexuellem-Uebergriff-Taeterbeschreibung-veroeffentlicht;art372541,8488785
  1060.  
  1061.  
  1062.  
  1063.  
  1064. *****************
  1065. 01.02.2016 Syrer gesteht, zwei Frauen sexuell belästigt zu haben - Anklage.
  1066.  
  1067. http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Altenberge/2254168-Taeter-gefasst-50-jaehriger-Syrer-gesteht-Belaestigungen
  1068.  
  1069.  
  1070. ***************
  1071.  
  1072. 01.02.2016 Versuchte Vergewaltigung in aller Öffentlichkeit durch 3 Afrikaner vor Bankfiliale.
  1073.  
  1074. http://www.mittelrhein-tageblatt.de/mainz-sexuelle-belaestigung-drei-nordafrikaner-stellen-sich-frau-in-den-weg-16715
  1075.  
  1076. *************
  1077.  
  1078. 01.02.2016 Versuchte Vergewaltigung durch 2 Afrikaner im Parkhaus in Mühldorf.
  1079.  
  1080. http://www.innsalzach24.de/innsalzach/polizeimeldungen/muehldorf-polizei-ermittelt-wegen-sexueller-belaestigung-parkhaus-luitpoldallee-6084672.html
  1081.  
  1082.  
  1083. ************
  1084.  
  1085. 31.01.2016 Junge Mutter mit Kind durch Refugee in Magdeburg belästigt.
  1086.  
  1087. http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/polizei-sucht-zeugen-junge-frau-in-magdeburg-wird-sexuell-belaestigt,20641266,33684376.html
  1088.  
  1089.  
  1090. ************
  1091.  
  1092. 02.02.2016 Nach Aufruf der Polizei 5 weitere Anzeigen durch Mütter, deren Kinder durch die 10 Afghanen im Bad in Wilhelmshaven belästigt wurden
  1093.  
  1094. http://www.wzonline.de/nachrichten/aktuelles/artikel/weitere-anzeigen-nach-belaestigung-im-nautimo.html
  1095.  
  1096. ***********
  1097. 02.02.2016 14jähriges Mädchen wird durch einen Refugee Araber/Afrikaner brutal angegriffen versuchte Vergewaltigung, dann Schläge. Mädchen tritt dem Angreifer in den Unterleib und kann dann fliehen. Deutschland 2016
  1098.  
  1099. http://www.merkur.de/lokales/freising/moosburg/moosburg-uebergriff-maedchen-polizei-bestaetigt-vorfall-6088047.html
  1100.  
  1101. ******************
  1102.  
  1103. Brutaler Raubüberfall an Bushaltestelle durch 3 Afrikaner
  1104.  
  1105. http://www.mannheim24.de/mannheim/mannheim-neckarstadt-west-mann-bushaltestelle-ausgeraubt-polizei-sucht-zeugen-6088252.html
  1106.  
  1107. **************
  1108.  POL-PDKH: Jogger überfallen
  1109. 01.02.2016 – 09:38
  1110.  
  1111. Bad Kreuznach (ots) - Donnerstag, 28.01.2016, 21:30 Uhr 55543 Bad Kreuznach, Hohe Bell
  1112.  
  1113. Am Donnerstagabend lief ein 23-jähriger Jogger durch die Hohe Bell. Als er einen Spielplatz passierte, sprangen plötzlich zwei Männer vor ihn und bedrohten ihn mit Messern. Die beiden Täter forderten ihn zur Herausgabe von Bargeld und Handy auf. Der Geschädigte zeigte sein Smartphone vor, das ihm sofort entrissen wurde. Die beiden Messerträger und zwei weitere Männer, die in der Nähe der Täter standen, rannten daraufhin sofort in unterschiedliche Richtungen davon. Das Opfer beschreibt die männlichen Täter wie folgt:
  1114.  
  1115. 22 bis 25 Jahre alt, dunkelhäutig, afrikanische Erscheinung, zirka 180 cm groß, schlank, kurze schwarze Haare.
  1116.  
  1117. Zeugen des Überfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Kreuznach unter der Telefonnummer: 0671-88110 zu melden.
  1118.  
  1119. Rückfragen bitte an:
  1120.  
  1121. Polizeiinspektion Bad Kreuznach
  1122.  
  1123.  
  1124. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117703/3239354
  1125.  
  1126. ***************
  1127.  
  1128. 01.02.2016: schwere sexuelle Belästigung durch Afrikaner eines 15 jährigen Mädchens und einer 22jährigen
  1129.  
  1130. http://www.polizeinews.ch/ostschweiz/Sexuelle+UEbergriffe+in+Arbon/570193/detail.htm
  1131.  
  1132. *************
  1133.  
  1134. 01.02.2016: zwei 17jährige Mädchen in einer Unterführung durch einen Araber/Afrikaner sexuell schwer belästigt
  1135.  
  1136. http://www.mittelrhein-tageblatt.de/rendsburg-zwei-junge-maedchen-von-einem-suedlaendisch-aussehenden-mann-belaestigt-53832
  1137. *************
  1138.  
  1139.  
  1140. 02.02.2016: Polizei sucht nach schwerem Raub mit Körperverletzung und versuchter Vergewaltigung jetzt mit Phantombild nach drei Afrikanern
  1141.  
  1142. http://www.maz-online.de/Home/Polizei/Frau-beraubt-Phantombild-vom-Taeter
  1143.  
  1144. ************
  1145.  
  1146. http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/mainz-zwei-faelle-von-uebergriffen-in-der-innenstadt-am-freitagabend-taeter-sind-fluechtig_16602464.htm
  1147.  
  1148.  
  1149.  
  1150. Mainz: Zwei Fälle von Übergriffen in der Innenstadt am Freitagabend - Täter sind flüchtig
  1151.  
  1152. MAINZ - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden mehrere Frauen von Männern in der Innenstadt belästigt und attackiert. In einem Fall konnten die betroffenen Frauen einige der Männer verfolgen und mithilfe der Polizei stellen. Die Polizei sucht nun nach den Tätern.
  1153.  
  1154.  
  1155. Im ersten Fall soll eine Gruppe von fünf Männern zwei verkleidete Frauen in einem Döner-Imbiss in der Bahnhofsstraße angepöbelt haben. Als die Frauen protestierten, soll ein Mann einer der Frauen direkt ins Gesicht geschlagen haben. Schreiend verfolgten die Frauen die Männer in Richtung Parcusstraße, dort wurde um 2.31 Uhr eine zivile Polizeistreife auf die Männer aufmerksam.
  1156. Als einziger der Männer soll ausgerechnet der Schläger den Beamten entkommen sein.
  1157.  
  1158. Täter soll etwa 18 bis 20 Jahre alt sein
  1159.  
  1160.  
  1161. Der flüchtige Täter soll etwa 18 bis 20 Jahre alt sein, kurze dunkle Haare und einen südländischen oder arabischen Teint haben. Außerdem sei er mit einer hellblauen Winterjacke bekleidet gewesen sein.
  1162.  
  1163. Zur gleichen Zeit wurde eine Frau vor der Landesbank Rheinland-Pfalz an der Großen Bleiche von drei Männern belästigt. Die Unbekannten sollen sich ihr in den Weg gestellt haben. Nachdem sie mehrmals die Männer aufgefordert habe, aus dem Weg zu gehen, habe ihr ein Mann einen Kuss auf die Wange gegeben. Anschließend sollen sich die drei entfernt haben.
  1164.  
  1165. Die Täter werden als circa 17 Jahre mit marokkanischem Aussehen beschrieben. Einer soll eine schwarze Jacke getragen haben, ein anderer eine blaue
  1166.  
  1167.  
  1168.  
  1169. *************
  1170.  
  1171.  
  1172. 01.02.2016 Überfall auf einen 17jährigen durch eine Gruppe Refugees, nachdem sie ihn beim Geldabheben beobachtet haben.
  1173.  
  1174. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/vierkirchen-jaehriger-vertreibt-raeuber-1.2844142
  1175.  
  1176. ****************
  1177.  
  1178. Sicherheitsmann vor Refugeeheim von einer Gruppe Refugees sehr schwer verletzt, weil er sie bat, etwas leiser zu sein. Liegt im Krankenhaus.
  1179.  
  1180. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3240420
  1181.  
  1182. ***************
  1183. Weiterhin schwerste Diebstähle durch Afrikaner in Zügen. Die Fälle nehmen nicht ab. 02.02.2016
  1184.  
  1185. http://nh24.de/index.php/polizei/87470-hoher-schaden-durch-zwei-gepaeckdiebe-in-zuegen
  1186.  
  1187.  
  1188. **********
  1189.  
  1190. 01.02.2016: 8 Personen in Hannover im Krankenhaus, weil sie durch 2 Refugees mit Pfefferspray im Supermarkt angegriffen wurden. Pfefferspray ist DIE Waffe der Wahl durch Araber/Afrikaner.
  1191.  
  1192. http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Pfefferspray-Angriff-im-Supermarkt
  1193.  
  1194. **************
  1195.  
  1196. Schwerer Diebstahl aus Klinik durch Refugees - bestohlen wurden zahlreiche Kranke und Besucher
  1197.  
  1198. http://www.main-echo.de/regional/blaulicht/art3915,3970679
  1199.  
  1200. **************
  1201.  
  1202.  
  1203. 02.02.2016: 10 Refugees greifen eine Frau zweimal an. Weil sie nicht in das Auto eindringen können, zerstören sie es, während die Frau drinnen sitzt
  1204.  
  1205. http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.weil-am-rhein-auto-einer-frau-mutwillig-beschaedigt.019e46da-2eb3-4d9f-accd-e5279a4be457.html
  1206.  
  1207. *************
  1208.  
  1209. Schwerer Überfall mit Körperverletzung auf einen Mann wegen einer Packung Zigaretten durch zwei Refugees. Polizei sucht Zeugen.
  1210.  
  1211. http://www.wz.de/lokales/wuppertal/20-jaehriger-in-barmen-ueberfallen-1.2112105
  1212.  
  1213. **************
  1214.  
  1215. 02.02.2016 Algerischer Refugee belästigt 3 Frauen schwer, schlägt eine Frau brutal ins Gesicht, belästigt eine weitere Frau an einer Bushaltestelle und wird dann von der Polizei geschnappt.
  1216.  
  1217. http://www.bz-berlin.de/tatort/mann-nach-angriffen-auf-frauen-festgenommen
  1218.  
  1219. ***************
  1220.  
  1221. 01.02.2016: Freundin (17 Jahre) wird von einer großen Gruppe Refugees sexuell misshandelt und sogar verletzt. Der Freund bleibt "passiv" um die Situation nicht zu eskalieren! Freundin muss in Krankenhaus.
  1222.  
  1223. http://www.wochenblatt.de/nachrichten/passau/regionales/Zeugen-gesucht-Unbekannter-betatscht-17-Jaehrige-in-Vilshofen;art1173,349599
  1224.  
  1225. ************
  1226. 02.02.2016 sexuelle Belästigung durch Afghane (nach eigener Aussage):
  1227.  
  1228. http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Ochtrup/2254134-Vorfall-an-der-Parkstrasse-Verdacht-der-sexuellen-Noetigung
  1229.  
  1230. ****************
  1231. Schwere sexuelle Belästigung in einem Club durch einen Araber/Afrikaner:
  1232.  
  1233. http://www.mannheim24.de/mannheim/mannheim-innenstadt-unbekannter-betatscht-frau-26-in-club-in-u-quadraten-zieht-vor-ihr-blank-6085322.html
  1234.  
  1235. *************
  1236.  
  1237.  
  1238. 31-01-2016: Algerier und Marokkaner rauben Deutschen aus:
  1239.  
  1240. http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-charlottenburg-antaenzer-suchten-sich-das-falsche-opfer-aus/12901602.html
  1241.  
  1242.  
  1243. ************
  1244.  
  1245.  
  1246. Polizei fängt 15fachen Autoknacker: ein Refugee! Wohlgemerkt KEIN normaler Migrant!
  1247.  
  1248. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3241555
  1249.  
  1250. *************
  1251.  
  1252.  
  1253. 02.02.2016 Zwei angebliche Afghanen überfallen eine Frau in Trier (die leider Farsi spricht und so die Täter identifizieren konnte) - Deutschland 2016 - lerne Farsi!
  1254.  
  1255. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117701/3241167
  1256.  
  1257. *************
  1258.  
  1259.  
  1260. 02.02.2016 - Drei Fälle brutaler Gewalt in Flüchtlingsheimen - auch Syrer können mit Holzlatten umgehen:
  1261.  
  1262. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50152/3240385
  1263.  
  1264. **************
  1265.  
  1266. Marokkaner und Syrer aus Erstaufnahmeeinrichtung überfallen zusammen einen Mann in Kiel
  1267.  
  1268. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3240595
  1269.  
  1270. *************
  1271.  
  1272. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3242605
  1273.  
  1274. Diebstahl algerier
  1275.  
  1276. *********
  1277.  
  1278. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3242160
  1279.  
  1280. Diebstahl Syrer
  1281.  
  1282. ************
  1283.  
  1284.  
  1285. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65858/3242632
  1286.  
  1287. Überfall flüchtlinge
  1288.  
  1289.  
  1290. **************
  1291.  
  1292.  
  1293.  
  1294. 4. Februar 2016, 14:49 Uhr
  1295. Neuperlach
  1296. Französische Austauschschülerinnen im Michaelibad sexuell belästigt
  1297.  
  1298.  
  1299. Drei Asylbewerber sollen sie begrapscht und auch versucht haben, ihnen die Bikinihose herunterzuziehen. Erst kürzlich gab es in dem Bad einen ähnlichen Fall.
  1300.  
  1301. "Bei den Tätern handelt es sich laut Polizei um drei 23, 21 und 16 Jahre alte Passbewerber aus Afghanistan."
  1302.  
  1303. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/neuperlach-franzoesische-austauschschuelerinnen-im-michaelibad-sexuell-belaestigt-1.2849383
  1304.  
  1305.  
  1306.  
  1307. >*****************
  1308.  
  1309. 14jährige im Schulpbus belästigt
  1310.  
  1311. http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/14-jaehrige-im-voll-besetztem-schulbus-sexuell-belaestigt-aimp-id11525476.html
  1312.  
  1313. **************
  1314.  
  1315. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/3242399
  1316.  
  1317. "Mit einem Phantombild sucht die Polizei Hamm den Tatverdächtigen eines versuchten Raubes. Ihm wird vorgeworfen, am 21. Januar, gegen 5.15 Uhr auf der Oststraße eine 37-Jährige angegriffen zu haben. Im Bereich des Klosterdrubbels stieß er die Frau unvermittelt gegen eine Wand und forderte Geld. Als er nichts bekam, tastete er ihren gesamten Körper über der Kleidung ab. Anschließend schlug der Unbekannte die Geschädigte einmal ins Gesicht und flüchtete ohne Beute in Richtung Brüderstraße. Die Hammerin beschreibt den Flüchtigen als zirka 1,75 Meter groß, mit einer drahtigen und schlanken Figur. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jeans, eine dunkle Jacke, vermutlich eine Steppjacke und Nike-Schuhe in grau oder blau. Weiterhin konnte sie angeben, dass der Mann zirka 30 Jahre alt gewesen sei und lockige kurze Haare, ähnlich kleiner Afro-Locken, trug. Auffällig seien dickere Lippen und eine dickere Nase gewesen. Das Amtsgericht Hamm hat die Veröffentlichung des Phantombildes angeordnet. Wer Hinweise zu der abgebildeten Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.(sb) "
  1318.  
  1319. ***********
  1320.  
  1321.  
  1322. http://www.basellandschaftlichezeitung.ch/aargau/fricktal/hat-ein-asylbewerber-in-laufenburg-versucht-seine-betreuerin-zu-vergewaltigen-130037987
  1323.  
  1324. Der Vorwurf ist happig: In der unterirdischen Asylunterkunft beim Spital Laufenburg soll sich ein Asylbewerber an einer Betreuerin sexuell vergriffen haben.
  1325.  
  1326. Wie Recherchen von «Tele M1» zeigen, hat die Staatsanwaltschaft ein Verfahren wegen sexueller Nötigung, sexueller Belästigung und versuchter Vergewaltigung gegen einen Asylbewerber aus dem Sudan eröffnet. Sandra Zuber, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, bestätigt: «Wegen Flucht- und Kollisionsgefahr wird der Mann für drei Monate in Untersuchungshaft genommen.»
  1327.  
  1328. **************
  1329.  
  1330. http://www.ostsee-zeitung.de/Extra/Polizei-Report/Aktuelle-Beitraege/Schuelerinnen-zeigen-sexuellen-Missbrauch-an
  1331.  
  1332.  
  1333.  Wolgast Schülerinnen zeigen sexuellen Missbrauch an
  1334.  
  1335. Zwei Mädchen (13 und 14 Jahre alt) sollen Montagmittag in Wolgast-Nord von einem 22-Jährigen Mann belästigt worden sein. Der Tatverdächtige, ein Mann aus Afghanistan, befindet sich inzwischen in Haft.
  1336.  
  1337. ************
  1338. Auf dem Weg zum Elsflether Bahnhof ist eine junge Frau am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr von einem unbekannten Mann auf dem Rathausplatz sexuell belästigt worden.
  1339.  
  1340. Der Mann berührte sie ohne Vorwarnung an Brust, Po und im Schritt. Die junge Frau hatte den Angriff nicht kommen sehen, da sie mit ihrem Handy beschäftigt war. Als das Opfer um Hilfe rief, flüchtete der Mann. Der Mann hat nicht gesprochen und wurde nicht weiter gewalttätig.
  1341.  
  1342. http://www.nwzonline.de/blaulicht/mann-begrapscht-junge-frau_a_6,0,3892245577.html
  1343.  
  1344. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,80 groß, 30 bis 35 Jahre alt und südländisch aussehend. Die Haare hatte der Mann an beiden Seiten abrasiert. Er trug eine dunkle kurze Jacke mit weißen Streifen auf den Ärmeln. Dazu dunkle Jeans mit Auswaschungen an den Oberschenkeln und weiße Turnschuhe
  1345.  
  1346. ************
  1347.  
  1348. 05.02.2016 Drei Araber versuchen eine 16jährige an einer Haltestelle zu vergewaltigen.
  1349.  
  1350. "Die anderen greifen ihr auf die Brust und zwischen die Beine, öffnen ihr sogar die Hose. Als die Straßenbahn in die Haltestelle einfährt, flüchten die Angreifer. Der Übergriff ist gestern Abend um 17 Uhr 15 passiert. "
  1351.  
  1352. http://www.liferadio.at/news/news-details/article/16-jaehrige-an-bushaltestelle-sexuell-belaestigt-35495024/
  1353.  
  1354.  
  1355. *************
  1356.  
  1357. 05.02.2016: Afrikaner belästigt zahllose Frauen und greift nach Festnahme die Polizei an. Auch hier: er versucht, die Personen zu BEIßEN, ein Verhalten, dass bei Afrikanern immer wieder zu beobachten ist.
  1358.  
  1359. "Lörrach: Afrikaner belästigt Frauen
  1360. BILD - vor 9 Stunden
  1361. Lörrach (Baden-Württemberg) – Ein Schwarzafrikaner hat mehrere Kundinnen eines Einkaufsmarktes belästigt und zwei Polizisten bei seiner Festnahme verletzt. Er soll den Frauen angeboten haben, gegen Geld ihre Einkaufswagen zu schieben. Nachdem ... "
  1362.  
  1363.  
  1364.  
  1365.  
  1366. ***********
  1367.  
  1368.  
  1369. Brutale Übergriffe und Schläge auf zahlreiche Frauen durch Afrikaner/Araber.
  1370.  
  1371. http://www.maz-online.de/Home/Polizei/Mann-schlaegt-und-belaestigt-Frauen-in-S-Bahn
  1372.  
  1373. ***********
  1374.  
  1375. 04-02-2016 13jährige durch Flüchtling in aller Öffentlichkeit belästigt, auch andere Frauen betroffen:
  1376.  
  1377. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/3243462
  1378.  
  1379. >************
  1380.  
  1381.  
  1382. 04.02.2016 15jährige von 2 Refugees sexuell belästigt:
  1383.  
  1384. http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/Schuelerin-wird-von-Maennern-belaestigt-id36820757.html
  1385.  
  1386.  
  1387. ************
  1388.  
  1389.  
  1390. 05.02.2016 Drei Araber/Afrikaner belästigen eine Frau und wollen sie ausrauben, 67jährige geht dazwischen und wird dann auch angegriffen:
  1391.  
  1392. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/hilden/trio-belaestigt-junge-frau-spaziergaenger-greifen-ein-aid-1.5742507
  1393.  
  1394. ************
  1395. 05.02.2016 zwei 12jährige Mädchen durch einen Mann aus einer Flüchtlingsunterkunft belästigt, seine Freunde gucken zu.
  1396.  
  1397. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3242213/3242213
  1398.  
  1399. ************
  1400.  
  1401. "Eine Frau ist beim Straßenkarneval im Kreis Gütersloh vergewaltigt worden. Sie erstattete bei der Polizei sofort Anzeige und lieferte eine Personenbeschreibung, die zur Ergreifung des mutmaßlichen Sex-Täters führte.
  1402. Beim ausgelassenen Straßenkarneval in Stuckenbrock ereignete sich abends auf offener Straße eine Vergewaltigung. Die 24-Jährige suchte gegen 20.30 Uhr eine Polizeiwache auf und beschrieb den Täter so genau, dass bereits zwei Stunden später eine Festnahme erfolgte, wie die Polizei Gütersloh zu FOCUS Online sagte.
  1403. Der mutmaßliche Sex-Verbrecher stammt aus Nigeria"
  1404.  
  1405. http://www.focus.de/regional/karneval/polizei-verhaftet-zuwanderer-aus-afrika-mann-vergewaltigt-24-jaehrige-frau-beim-strassenkarneval_id_5263265.html
  1406.  
  1407. *************
  1408.  
  1409.  
  1410.  
  1411. 05.02.2016: Flensburg-Husum: 14-16 Jahre alte Mädchen im Schwimmbad von Refugees sexuell belästigt.
  1412.  
  1413. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/3244328
  1414.  
  1415. ************
  1416.  
  1417.  
  1418. 05.02.2016: Frauen und Kinder durch Gruppe von Afghanischen Refugees geschlagen, bedrängt und sexuell Belästigt beim Fasching:
  1419.  
  1420. "In der Luxemburger Grenzregion hat es zu Weiberfasching einige Übergriffe an Frauen gegeben. Wie das Polizeipräsidium Trier mitteilt, gaben mehrere Mädchen und junge Frauen an, von fünf jungen Männern bedrängt und geschlagen worden zu sein. Drei der fünf Tatverdächtigen aus Afghanistan (16 bis 19 Jahre) haben die Polizeibeamten bereits ermittelt.
  1421. Bildstrecken
  1422. Ein riesiger Kostümball tanzt durch Diekirch
  1423.  
  1424. Eine 18-Jährige berichtete, dass ihr auf dem Heimweg von einer Fastnachtsveranstaltung in Veldenz mit zwei Freunden fünf junge Männer auf der Straße entgegengekommen seien. Einer habe sie am Arm gepackt, sie zu sich herangezogen und bedrängt. Als ihre Begleiter einschreiten wollten, wurde einer der Freunde niedergeschlagen.
  1425.  
  1426. Während der Anzeigenaufnahme kamen weitere Mädchen hinzu, die am Nachmittag von der gleichen Gruppe in ähnlicher Weise belästigt und bedrängt worden sein sollen. Insgesamt ermittelte die Polizei fünf geschädigte junge Frauen und Mädchen im Alter von 13 bis 18 Jahren."
  1427.  
  1428. http://www.lessentiel.lu/de/news/story/Maennergruppe-belaestigt-Frauen-an-Fastnacht-11485382
  1429.  
  1430. *************
  1431.  
  1432. 05.02.2016: 14jähriges Mädchen durch Afrikaner Angegriffen und sexuell belästigt in Sachsen:
  1433.  
  1434. http://www.sz-online.de/nachrichten/14-jaehriges-maedchen-bedraengt-3316306.html
  1435.  
  1436. *************
  1437.  
  1438. 05.02.2016_ 19jährige durch 4 nachweisliche Flüchtlinge in Bahn schwer bedrängt und ausgeraubt. Zeugen helfen nicht aus Angst: es waren Afrikaner.
  1439.  
  1440. http://www.soester-anzeiger.de/lokales/wickede/vier-maenner-bedraengen-19-jaehrige-wickede-regionalbahn-6091411.html
  1441.  
  1442. **************
  1443.  
  1444.  
  1445. 14jährige wird während einer Busfahrt durchgehend durch zwei Afrikanische Refugees sexuell belästigt
  1446.  
  1447. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3242053
  1448.  
  1449. **********
  1450.  
  1451.  
  1452. 05.02.2016: 8 und 9jährige Mädchen durch Gruppe von Afghanischen Refugees sexuell schwer belästigt - die Polizei nimmt sie NICHT in Gewahrsam und auf das Verfahren der Anerkennung des Status als Refugee hat dies keinen Einfluss.
  1453.  
  1454. http://www.focus.de/regional/hannover/nach-sexuellen-uebergriffen-in-hannover-afghane-belaestigte-kinder-wachleute-schuetzen-badegaeste_id_5257906.html
  1455.  
  1456. ****************
  1457.  
  1458.  
  1459.  
  1460.  
  1461. 05.02.2016 4 Refugees aus Afrika überfallen und Verletzen Schweizer
  1462.  
  1463. Vier junge Männer haben in Aarau am Donnerstagabend ein Ehepaar angegriffen und leicht verletzt. Die Männer machten keine Beute. Die Kantonspolizei nahm zwei Verdächtige vorläufig fest.
  1464.  
  1465. Bei der Fahndung schnappte die Polizei einen 18-jährigen eritreischen Asylbewerber. Beim Bahnhof wurde fast gleichzeitig ein 17-jähriger Eritreer festgenommen.
  1466.  
  1467.  
  1468. https://www.bluewin.ch/de/news/regional/region-north/2016/2/5/uebergriff-auf-ehepaar-in-aarau.html
  1469.  
  1470. *********
  1471. 05.02.2016 - Iraker gesteht, 10jährigen Jungen im Hallenbad vergewaltigt zu haben - weil er seit 4 Monaten keinen Sex mehr gehabt habe:
  1472.  
  1473. http://derstandard.at/2000030445949/Zehnjaehriger-Bub-in-Wiener-Hallenbad-vergewaltigt
  1474.  
  1475. ************
  1476.  
  1477.  
  1478.  
  1479. 05.02.2016 Flüchtling aus Gambia ermordete Au pair Mädchen aus den USA - wurde jetzt in einer Flüchtlingsunterkunft in der Schweiz festgenommen:
  1480.  
  1481. http://derstandard.at/2000030436840/Totes-Au-pair-Maedchen-Verdaechtiger-in-der-Schweiz-festgenommen?ref=rec
  1482.  
  1483. *********
  1484.  
  1485. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/polizei-nimmt-30-personen-vorlaeufig-in-gewahrsam-aid-1.5750974
  1486.  
  1487. m kurz nach 22 Uhr schilderten zwei junge Frauen auf dem Burgplatz Polizisten, sie seien von Männern sexuell angegangen worden. Sie beschrieben die Männer als Nordafrikaner. Konkrete Verdächtige konnten im Anschluss zwar nicht ausfindig gemacht werden, die Polizei überprüfte jedoch mehrere Personen und sprach Platzverweise aus. Eine Menschenansammlung, die sich gebildet hatte, zerstreute sich daraufhin.
  1488.  
  1489. ***********
  1490.  
  1491.  
  1492. 03.02.2016 - GUNSKIRCHEN. Ein 13-jähriger Bub aus Syrien bedroht einen gleichaltrigen Mitschüler mit einem Messer - er gesteht.
  1493. Zu dem Vorfall kam es am Montag in der Mittagspause auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Nach einer Streiterei hielt der Syrer seinem Schulkollegen ein Messer ans Kinn. Dieser schlug dem Angreifer das Messer aus der Hand. Der Flüchtlingsjunge lief daraufhin davon. Verletzt wurde niemand. Die Eltern des 13-Jährigen meldeten den Vorfall der Polizei. Der 13-Jährige wurde befragt und zeigte sich teilweise geständig. Der Staatsanwaltschaft Wels wurde ein Bericht über den Vorfall übermittelt.
  1494.  
  1495. "Die Kinder erzählten mir von dem Vorfall nach der Mittagspause", sagt Direktor Siegfried Biermair auf Anfrage von nachrichten.at. Der syrische Flüchtlingsbub ist seit Oktober an der Neuen Mittelschule Gunskirchen. "Es gab bisher nie Probleme", betont Biermair.
  1496.  
  1497. http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Fluechtlingskind-soll-Mitschueler-bedroht-haben;art4,2108672
  1498.  
  1499. ***********
  1500.  
  1501. 08.02.2016 - 17 jähriges Mädchen in Hessen von einer Gruppe afghanischer Flüchtlinge umringt und sexuell belästigt
  1502.  
  1503. "Ein 17 Jahre altes Mädchen hat Anzeige gegen mehrere junge Männer erstattet. Sie sollen den Teenager während des Heppenheimer Fastnachtsumzugs umringt und begrabscht haben. Die Beamten nahmen die Tatverdächtigen fest: Vier 16 und 17 Jahre alte Jugendliche aus Afghanistan.
  1504. Wie die Polizei mitteilte, konnten die Tatverdächtigen schnell festgenommen werden. Es handelt sich um 16 und 17 Jahre alte Jugendliche aus Afghanistan.
  1505.  
  1506. Die Männer leben laut Polizei in unterschiedlichen Unterkünften in Bensheim und Heppenheim. Die Identität der Männer sei noch nicht zweifelsfrei geklärt und müsse noch überprüft werden, sagte ein Polizeisprecherin hessenschau.de. Die Kriminalpolizei ermittelt."
  1507.  
  1508. http://hessenschau.de/panorama/17-jaehrige-von-vier-jugendlichen-bedraengt,heppenheim-faschingsumzug-100.html
  1509.  
  1510. *************
  1511.  
  1512. 14jähriges Mädchen durch Araber-Afrikaner sexuell belästigt - versuchte Vergewaltigung - sie kann sich mit einem Biss in die Hand retten - Quelle: polizei
  1513.  
  1514. Win Mann entgegen kam und ihm zuzwinkerte.
  1515. Darauf reagierte die Schülerin nicht und lief an dem Mann vorbei. Der umklammerte sie daraufhin plötzlich von hinten. Durch aktive Gegenwehr und einen Biss in seine Hand konnte sich das Mädchen losreißen und wegrennen. Nach den Beschreibungen des Mädchens soll der Mann etwa 1,70 m bis 1,80 m groß und von schmächtiger Statur gewesen sein. Er hatte dunkle Haare und dunkle Hautfarbe. Bekleidet war er mit einer grauen Mütze, einer schwarzen Lederjacke, dunklen Jeans und dunklen Knöchelschuhen.
  1516. Das Polizeirevier Mittweida sucht unter der Telefonnummer 03727 9800 Zeugen, insbesondere auch vorbeifahrende Autofahrer, die Angaben zur Straftat machen oder Hinweise zur Identität des Täters geben können. (DA)
  1517.  
  1518. http://www.sz-online.de/nachrichten/14-jaehriges-maedchen-bedraengt-3316306.html
  1519.  
  1520.  
  1521. *****************
  1522.  
  1523. 07.02.2016 - Aachener Weiher - es melden sich immer mehr Frauen, die von Flüchtlingen beim Karneval vergewaltigt wurden. Aachener Weiher Flüchtling (17) nach Sex-Attacke auf Studentin in Haft
  1524.  
  1525. Nach der Sex-Attacke auf eine Studentin (27) am Aachener Weiher sitzt nun der Mitbewohner (17) des ursprünglich verdächtigten Asylbewerbers (17) in U-Haft.
  1526.  
  1527. Der Mann soll die Frau niedergeschlagen, und möglicherweise vergewaltigt haben.
  1528.  
  1529. Der ursprünglich verdächtigte Asylbewerber ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß.
  1530.  
  1531. Inzwischen haben sich weitere Frauen gemeldet, die am Aachener Weiher bedrängt worden sind.  
  1532.  
  1533. http://www.express.de/koeln/aachener-weiher-fluechtling--17--nach-sex-attacke-auf-studentin-in-haft-23494360
  1534.  
  1535.  
  1536.  
  1537. *****************
  1538.  
  1539. 07.02.2016 - Offenburg - Quelle Polizei Offenburg: Frau durch Algerischen Flüchtling sexuell belästigt - Polizei lässt ihn wieder frei:
  1540.  
  1541. Eine 27 Jahre alte Frau wurde am späten Samstagabend nach eigenen Angaben am Rande einer Fastnachtsveranstaltung zwischen der Steinstraße und der Hauptstraße von einem jungen Mann derart bedrängt, dass die Polizei um Hilfe gebeten wurde. Den hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Offenburg gelang es, den zudringlichen Fastnachtsbesucher kurz vor 23.30 Uhr vorläufig festzunehmen. Der aus Algerien stammende Flüchtling wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen. Gegen ihn wird Anzeige wegen Nötigung und Verdacht der Beleidigung auf sexueller Grundlage erstattet.
  1542.  
  1543. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3245451
  1544.  
  1545. **********
  1546.  
  1547. 07.02.2016 - zwei 11jährige Mädchen sollen im Bad in Celle durch eine Gruppe Flüchtlinge sexuell belästigt worden sein. Sie bildeten eine "Wand" um die Mädchen anfassen zu können. Der Vater ist außer sich, weil die Polizei nichts tut schreibt Brief an Merkel - Polizei sagt: "wir machen unsere Hausarbeiten"
  1548.  
  1549. Im offiziellen Polizeitext heißt es:
  1550.  
  1551. „Am Samstagnachmittag gegen 17:00 Uhr ist es im Celler Badeland zu unsittlichen Berührungen von zwei elfjährigen Mädchen gekommen. Hierzu hatte eine Gruppe von fünf jugendlichen Flüchtlingen, die mit ihrem Betreuer aus der Region Hannover das Celler Badeland besucht hatten, in der Wasserrutsche eine Art menschliche Sperre errichtet, durch die im Anschluss daran die beiden Mädchen gerutscht waren. Hierbei war es zu oberflächlichen Berührungen an den Oberschenkeln, dem Rücken und dem Gesäß der Opfer gekommen. Die beiden Mädchen hatten sich daraufhin unter Tränen beim Bademeister gemeldet, der daraufhin die Polizei und die Eltern informiert hatte. Nach Personalienfeststellung ist ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet worden.“
  1552.  
  1553. ***************
  1554.  
  1555. 15jähriges Mädchen von zwei Arabischen Flüchtlingen bedrängt worden - Passanten retten sie:
  1556.  
  1557. Die beiden Männer konnten wie folgt beschrieben werden: 1. Südländisch aussehend, schlank, 1,75m groß, braunes Haar, schwarzes Basecap - Schirm nach hinten gedreht, graue oder schwarze Jacke, schwarze Schuhe, er sprach deutsch mit Akzent 2. Südländisch aussehend, schwarzes Haar, schwarzer Vollbart, schlank, 1,75 m groß, 18 Jahre alt, dunkle Jacke mit Kapuze, dunkle Hose. Er sprach offenbar kein Deutsch. Beide Männer vom Augenschein her vermutlich arabischer Herkunft. Die Kriminalpolizei Neumünster.
  1558.  
  1559. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/47769/3245208
  1560.  
  1561. http://celleheute.de/belaestigung-im-badeland-polizei-widerspricht-darstellung-in-offenem-brief/
  1562.