Sonntag, 18. Oktober 2015

SO geht das liebe Bundesregierung...

Ein Schiff mit rund 500 Flüchtlingen war am Mittwoch vor der Nordküste Malaysias entdeckt worden, sagte der stellvertretende Innenminister des Landes, Wan Junaidi. Seinen Angaben zufolge wurden die Flüchtlinge mit Benzin und Proviant versorgt - und dann weggeschickt. "Was erwarten Sie denn von uns? Wir waren sehr nett zu den Menschen, die unsere Grenzen missachtet haben. Wir haben sie menschlich behandelt; aber sie können unsere Küsten nicht derart überschwemmen." Deshalb müsse man die richtige Botschaft senden, sagte Junaidi. Und die laute: "Sie sind hier nicht willkommen." Auch Indonesien und Thailand lehnten es ab, die Flüchtlinge aufzunehmen. Ein zweites Schiff mit rund 300 Menschen an Bord wurde nach Angaben von zwei Offiziellen in der Nähe der Ferieninsel Langkawi gesichtet und zur Umkehr aufgefordert. Die Männer wollten anonym bleiben. Auch vor der Westküste Thailands wurde ein Boot mit 300 Flüchtlingen gesichtet - und zurück ins Meer geschickt. "Wir haben ihnen verboten, ins Land zu kommen. Aber wir haben ihnen Essen und Wasser gegeben,