Mittwoch, 1. Juni 2016

Kleine 'Asylerschleicher' Rechnung

Eine Zuwanderer-Familie beispielsweise mit vier Kindern erhält ohne einen Finger krumm zu machen ca. 2980 € netto 

Woher hat Deutschland denn das viele Geld ?


In der Heimat arbeitet nie jemand länger als 20 Jahre - und hier soll man 45 Jahre und mehr arbeiten?

Hier sind 797 € Kindergeld und 1200 € Miete enthalten.
Weitere Benefits: Keine GEZ, Schulbücher etc., Klassenfahrten frei
Betriebskosten- und Heizkosten werden zusätzlich getragen.
Ebenso Ausgaben für nicht im Hartz 4 enthaltene Bedarfe.

Jeder Zuwanderer begreift, dass es ihm hier damit besser geht als fast jedem Deutschen. Also kommen sie alle.
Der freiwilligen Verpflichtung mit Eingliederungsvereinbarung sich eine Arbeit zu suchen kann der Zuwanderer leicht mit Traumatisierung aushebeln oder mit der Rassisimus-Keule kommen. Außerdem wird er eh keinen hoch bezahlten Job finden, so sieht es für die meisten aus. Sie müssen ja oft sogar erst mal schreiben und lesen lernen, dazu noch deutsch. Das kann schon mal 10 Jahre dauern. Bis dahin: Hartz 4. Und wer dann 10 Jahre Hartz4 hatte, den nimmt eh kein Arbeitgeber mehr.

Geht der Zuwanderer hingegen arbeiten, was reine Phantasie ist, hat er keine Zeit mehr für die Familie und bekommt nur bis 180 € mehr . Also wird er die Arbeit anderen überlassen, die Deutschen werden sich schon drum reissen.

So schaut´s aus.