Donnerstag, 12. März 2015

das kleine Asien ABC

Das kleine Asien ABC

Aberglaube

In Asien Alltag. Jeder geht zum Wahrsager. Die Zahl Acht bringt Glück, in China wie in Vietnam. In Thailand hat jeder Taxifahrer einen Schrein auf dem Armaturenbrett, der für Gutes bürgen soll.

Buddhismus

Die Menschen sind freundlich, weil alles andere zu schlechtem Karma führen würde, für das es im nächsten Leben die Quittung gibt – etwa in Form der Wiedergeburt als niederes Lebewesen. Buddhismus bedeutet aber nicht kühle Berechnung, sondern ist Anleitung zum Gutsein.

Ceylon-Tee

Nichts ist so einfach, wie es klingt. Auch Teetrinken nicht. Mit beiden Händen nimmt man den Tee entgegen. Vier Finger der linken Hand stützen die Tasse, die mit der rechten gehalten wird. uskommen.

Durian

Der deutsche Name sagt (fast) alles: Stinkfrucht.

Elefant

Viele haben in den letzten 20 Jahren zusammen mit ihren Mahuts, den Elefantenführern, ihre Jobs in der Waldwirtschaft verloren. Manche auch ihre Heimat. Fälle streunender Elefanten in Bangkok sind nicht unbekannt.


Feilschen

"What's your best price?" So lautet die Kernfrage zwischen Händler und Kunde.

Geisterhaus

Gehören hier dazu wie in Bayern die Kruzifixe


Hotels

Gibt es viele In jeder Preislage von ein paar Dollar bis zu hunderten von Dollar


Imitate

Unfassbar, das Ralph-Lauren-Polohemd kostet auf dem Markt drei Euro


Jangtsekiang

Der längste Fluss Asiens (6380 Kilometer) fließt von Tibet nach Shanghai.


Karaoke

Ein Albtraum? Nein, ein schöner Abend

Lao

Kenner lieben es.

Märkte

Drachenfrüchte, Hühner, Schweinehälften, gerösteten Heuschrecken, gegrillter Frosch. All das und noch einiges mehr finden Sie hier.

Pho

Asiaten essen oft, gern und meist hervorragend. "Haben Sie gegessen?", fragt man hier, wo es anderswo lapidar heißt: "Wie geht's?"

Räucherstäbchen

Räucherstäbchen werden im Tempel verbrannt wie einstmals der Körper Siddhartas und lassen Wohlduft zurück.

Stäbchen

Reine Übungssache. Ab Woche zwei ist der Verzehr von Nudelsuppen mit Stäbchen in der Regel kein Problem mehr.

Tempel

Gibt es ungefähr so viele wie Reisfelder, von den Tempeln Angkors bis zum Miniatur-Tempel vor jedem thailändischen Haus.

Verkehr

In Metropolen chaotisch, auf dem Land nur lebensgefährlich.

Wellness

Das Leben kann leicht sein und gut.