Montag, 3. April 2017

diesmal nix pray for st.petersburg? warum

Das Brandenburger Tor wird NICHT aus Solidarität mit den Opfern in den Russischen Nationalfarben erstrahlenGegenüber der dpa begründet ein Senatssprecher es damit, dass St. Petersburg  keine Partnerstadt Berlins sei. Nach dem Islamanschlag auf einen Schwulen-Club in Orlando/Florida im Sommer 2016 war das Brandenburger Tor in die Regenbogenfarben der Schwulenbewegung getaucht. Offenbar gibt es Opfer erster und zweiter Klasse.